Yachtcharter auf See
Segel- & Motoryachten chartern

Dich zieht es auf die weite See? Du willst die Ostsee, Nordsee oder das Mittelmeer erobern? ... Aber dir fehlt die eigene Yacht dazu? Nun, dann wirst du wohl (oder übel) chartern müssen.

Chartern ist meistens sogar viel angenehmer als eine eigene Yacht am Hals zu haben: Du kannst unterschiedlichste Bootstypen und Hersteller ausprobieren, du musst im Winter nicht wochenlang in der Halle sitzen und dein Boot pflegen ... und überhaupt: Wenn du mal ein paar Wochen, Monate oder Jahre andere Interessen entwickelst, bist du nicht an ein Schiff gebunden.

Dennoch: Auch Chartern will gelernt sein! Du mietest für eine, zwei oder drei Wochen ein Schiff, das typischerweise den Gegenwert eines luxuriösen Eigenheims hat. Und damit ist auch jeder Schaden (und sowas geht ruck-zuck) deutlich teurer, als du es vielleicht von deinem Auto gewohnt bist... Und damit dein Urlaub kein persönliches oder finanzielles Waterloo wird, nehmen wir uns an dieser Stelle die wichtigsten Aspekte deiner Yachtcharter etwas detaillierter vor.

Falls du eher an Binnen-Charter (Seen, Flüsse und Kanäle) denkst, lies im Abschnitt "Binnen-Charter" weiter. Hier geht es wirklich um die "Hohe See" und die speziellen Aspekte, die eine derartige Charter erfordert.