Positionslichter ... Oder genauer: Lichterführung, die Erste

Die Lichterführung - also das Zeigen oder Verstecken bestimmter Lichter in bestimmte Richtungen und mit bestimmten Farben - ist auf dem Wasser ein hervorragendes Mittel, sich auch bei Sturm und über große Strecken verständigen zu können.

Vom einfachen "Hier bin ich! Siehst du mich?" bis zu richtig komplexen Romanen, in denen man über seinen Gesundheitszustand berichtet oder Unterstützung für das eigene Boot anfordern kann, ist da eine Menge machbar. Das Meiste davon, nein, eigentlich alles, stammt noch aus Zeiten, als es kein Mobiltelefon und keinen Funk gab. Und glücklicherweise plagen wir uns nun wirklich nicht mehr mit dem langweiligen Zeug, wie Licht-Morsen oder so herum.

Aber ein paar Kleinigkeiten sollten wir dann schon wissen ... nur so für den - natürlich höchst unwahrscheinlichen - Fall, dass uns dann wider Erwarten doch mal ein Boot auf dem Wasser begegnet und die Sonne gerade ihr Nachtschläfchen hält...

Prüfungsfragen

Nr. 154 Punkte 2 Fragebogen 5, 8

Was ist das für ein Fahrzeug und was ist zu beachten?

Tiefgangbehindertes Fahrzeug. Es darf nicht behindert werden.
Fahrzeug der Bundesmarine im Einsatz. Es hat Munition oder andere Gefahrgüter an Bord.
Lotsenfahrzeug mit Sonderrechten im Einsatz. Es darf vom Rechtsfahrgebot abweichen.
Fahrzeug des öffentlichen Dienstes im Einsatz. Es darf von den Verkehrsvorschriften abweichen.
Nr. 91 Punkte 2 Fragebogen 4

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert UND mehr als 50 Meter? Das ist ja gleich doppelt falsch!
Maschinenfahrzeug in Fahrt von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Mehr als 50 Meter? Quatsch! Hat ja nur ein Topp-Licht!
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierunfähig? Hallo?! Geht's noch? Da müssten ZWEI rote Lichter übereinander sein. Siehst DU die vielleicht?
Maschinenfahrzeug in Fahrt von weniger als 50 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Standard-Positionslichter? Also "Maschinenfahrzeug". Ein Topp-Licht? Also "weniger als 50 Meter".

Erklärung zur Frage

Leichte Frage, schnelle Antwort: Standard-Positionslichter, Standard Topp-Licht. Also ein Standard-Schiff: Maschinenfahrzeug + weniger als 50 Meter + "in Fahrt". Fettich!
Nr. 92 Punkte 2 Fragebogen 1, 5

Welches Fahrzeug muss diese Lichter führen?

Maschinenfahrzeug in Fahrt von weniger als 50 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Weniger als 50 Meter? Nicht, wenn es ZWEI Topp-Lichter braucht.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert? Wo sind da die roten Lichter übereinander?!
Maschinenfahrzeug in Fahrt von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Standard-Positionslichter? Also "Maschinenfahrzeug". Zwei Topp-Lichter? Also "länger als 50 Meter". Steht das in dieser Antwort? Ja? - Dann ist es die richtige Antwort
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierunfähig? Ick wull di wat! ... Manövrierunfähige haben ZWEI ROTE LICHTER übereinander. Siehst du die vielleicht?!

Erklärung zur Frage

Standard-Positionslichter? Aber ZWEI Topp-Lichter? Dann ist es wohl ein (Standard-)Maschinenfahrzeug. Und die zwei Topp-Lichter sagen uns "mehr als 50 Meter lang"!

Das war's schon. Also fast

Wenn du das mit dem "in Fahrt" und "mit Fahrt durchs Wasser" wissen willst, kannst du in die Lernhilfe "In Fahrt oder nicht?" schauen. Müssen musst du nicht, denn für die Lösung brauchst du es nicht.

Nr. 97 Punkte 2 Fragebogen 10

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierunfähig? Hat es etwa ZWEI ROTE LICHTER übereinander? Ja? ... Nun, dann ist es wohl die richtige Antwort.
Ein Grundsitzer von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Grundsitzer? Dann müsste da vorn doch das "Ankerlicht" sein, oder?! Ist es vielleicht da? Nein? Also ist auch die Antwort falsch!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert? ... Wie war der Unterschied noch? Nur zwei rote Lichter = manövrierunfähig! Nicht behindert. U-N-F-Ä-H-I-G! Klar soweit?!
Ein tiefgangbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Tiefgangbehindert? Sieht das Bild danach aus? Nein? Ist er auch nicht!

Erklärung zur Frage

Da sind sie, die ZWEI ROTEN LICHTER. Und die bedeuten "irgendwas mit manövrierunfähig", nicht wahr?! Der Rest ergibt sich aus den vorgegebenen Antworten.
Nr. 100 Punkte 2 Fragebogen 2, 4

Welche Lichter führen manövrierunfähige Fahrzeuge von 12 und mehr Meter Länge in Fahrt, ohne Fahrt durch das Wasser?

Drei rote Rundumlichter senkrecht übereinander und zusätzlich die Seitenlichter und das Hecklicht.
Drei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.
Zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander und zusätzlich die Seitenlichter und das Hecklicht.
Zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.
Nr. 99 Punkte 2 Fragebogen 6, 12

Welches Fahrzeug führt diese Signalkörper?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug.

Erklärung zur Antwort

Zwei Bälle übereinander = zwei rote Lichter übereinander = manvörierunfähig. Fettich!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Behindert? Quatsch! --- UNFÄHIG ist er!
Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Fischer? Wozu nachdenken? Wir sehen bei Tag die zwei Bälle übereinander, die bei Nacht zwei roten Lichtern übereinander entsprechen. Damit ist er manövrierunfähig. Fischer hin oder her.
Ein Grundsitzer von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Grundsitzer? Fast. Denn da fehlt das "Ankerlicht" - oder bei Tag eben der "Ankerball". Also müssten da DREI Bälle sein. Und nun zähle noch mal!

Erklärung zur Frage

Zwei Bälle übereinander? Das ist ja, als würde er nachts dann zwei rote Lichter anmachen. ... Und wie war das noch mit zwei roten Lichtern übereinander?

Dann wäre er manövrierunfähig? --- Röööööchtööööch, das wäre er dann! :)

Nr. 98 Punkte 2 Fragebogen 11, 15

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein fischender Trawler (Fischereifahrzeug) mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Da sind die zwei roten Lichter! Also ist er manövrierunfähig. Das kann zwar auch Fischern passieren; aber nicht NUR Fischern! - Also ist die Antwort falsch!
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug mit Fahrt durch das Wasser.

Erklärung zur Antwort

ZWEI ROTE LICHTER? - Ja? Dann ist er manövrierUNFÄHIG! Falls du eine bessere Antwort findest, ist es die. Ansonsten nimmst du diese als richtige Antwort. ;)
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Zwei rote Lichter = unfähig! Nicht "behindert"!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durch das Wasser.

Erklärung zur Antwort

Zwei rote Lichter = unfähig! Nicht "behindert"!

Erklärung zur Frage

Unsere ZWEI ROTEN LICHTER sind da. Mehr brauchen wir nicht. Auch nicht das Zeug mit dem "in Fahrt", "mit Fahrt durchs Wasser" oder "ohne Fahrt durchs Wasser".
Nr. 101 Punkte 2 Fragebogen 3, 5

Welche Lichter führen manövrierunfähige Fahrzeuge von 12 und mehr Meter Länge in Fahrt mit Fahrt durch das Wasser?

Drei rote Rundumlichter senkrecht übereinander und zusätzlich die Seitenlichter und das Hecklicht.
Zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander und zusätzlich die Seitenlichter und das Hecklicht.
Zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.
Drei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.
Nr. 102 Punkte 2 Fragebogen 13

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Unfähig? Du siehst nur zwei rote Lichter übereinander? - Dann solltest du mal zum Augenarzt gehen!
Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Fischer? Egal, denn wir haben ZWEI rote Lichter übereinander. Das war "fast manövrierunfähig". Fischer hin oder her.
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Grundsitzer? Ohne "Ankerlicht"? ... Wehe, du nimmst diese Antwort!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Rot-Weiß-Rot? ... Also "fast manövrierunfähig"! Und fast manövrierunfähig ist "behindert", oder?! ... Also richtig!

Erklärung zur Frage

Mal kurz nachdenken. Welche Auswahl haben wir? Behindert, unfähig, Fischer und Grundsitzer.

Wie war das mit ZWEI ROTEN LICHTERN übereinander?

Dann wäre er manövrierunfähig? --- Fein! Nur sind es nicht allein zwei rote Lichter übereinander, sondern rot-weiß-rot. Also ist er FAST manvörierunfähig. Und fast manövrierunfähig bedeutet "behindert"?

So ist es! Und damit kann uns der Grundsitzer ebenso den Buckel runterrutschen, wie der Fischer.

Nr. 104 Punkte 2 Fragebogen 15

Welches Fahrzeug führt diese Signalkörper?

Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Fischer? Mit Rot-Weiß-Rot? ... Das war doch nur Rot-Weiß (Kein Trawler) oder Grün-Weiß (Trawler)
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.

Erklärung zur Antwort

Ball = Rot, Rhombus = Weiß. ... Was bedeutet Rot-Weiß-Rot? ... "Manövrierbehindert"? Brav gelernt! :)
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Unfähig? Also nur zwei Bälle übereinander?
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Grundsitzer? Das in der Mitte ist also der AnkerBALL? ... Wenn du diese Antwort nehmen willst, solltest du vorher deinen Optiker konsultieren!

Erklärung zur Frage

Rote Lichter = Ball; Weißes Licht = Rhombus.

Was könnte Rot-Weiß-Rot sein? ... Na? Kommst du allein drauf?

Nr. 103 Punkte 2 Fragebogen 14

Welches Fahrzeug muss diese Lichter führen?

Ein fischender Trawler (Fischereifahrzeug) mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Fischer? Der hat NUR rot-weiß. Nicht rot-weiß-rot. ... Wenn also das "Trawler-Licht" nicht stimmt, ist es auch kein Fischer!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug ohne Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

"Ohne Fahrt durchs Wasser"? Aber da sind doch die Positionslichter! Also falsch!
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Unfähig? Dann wären da nur zwei rote Lichter übereinander. Aber da ist noch ein weißes dazwischen, oder?! Das bedeutet dann BEHINDERT. Nicht unfähig!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Rot-Weiß-Rot? ... Also "fast manövrierunfähig"! Und fast manövrierunfähig ist "behindert", oder?! ... Und dann sind da Positionslichter. Also macht er Fahrt durchs Wasser...

Erklärung zur Frage

Vorsicht! Diese Frage ist kniffelig!

Zunächst einmal ist er länger als 50 Meter (zwei Topplichter). Das hilft uns aber nicht weiter, weil ALLE Antworten diesen Teil der Lösung haben.

Also konzentrieren wir uns auf den Rest der Antworten und denken ein bisschen nach!

Unfähig: "Rot-Rot"
Behindert: "Rot-Weiß-Rot"

Mit Fahrt durchs Wasser: Positionslichter an
Ohne Fahrt durchs Wasser: Positionslichter aus.

Mit diesem Wissen bewaffnet können wir auch diese Frage beantworten.

Nr. 105 Punkte 2 Fragebogen 4

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.
Ein Grundsitzer von 50 und mehr Meter Länge.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.
Nr. 106 Punkte 2 Fragebogen 1, 9

Welches Fahrzeug führt diese Signalkörper?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.
Ein fischendes Fahrzeug.
Ein Grundsitzer.
Nr. 107 Punkte 2 Fragebogen 8

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.
Ein Grundsitzer von 50 und mehr Meter Länge.
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.
Nr. 108 Punkte 2 Fragebogen 12

Welches Fahrzeug muss diese Lichter führen?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.
Ein tiefgangbehindertes Fahrzeug von 50 und mehr Meter Länge in Fahrt.
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.
Nr. 109 Punkte 2 Fragebogen 10, 14

Welches Fahrzeug führt diese Signalkörper?

Ein Grundsitzer von weniger als 50 Meter Länge.
Ein tiefgangbehindertes Fahrzeug in Fahrt.
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.
Nr. 115 Punkte 2 Fragebogen 6, 7

Welches Fahrzeug muss diese Lichter führen?

Ein Grundsitzer von 200 und mehr Meter Länge.
Ein fischender Trawler (Fischereifahrzeug) mit Fahrt durchs Wasser von 50 und mehr Meter Länge.
Ein vor Anker liegendes Fahrzeug von 100 und mehr Meter Länge.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert.
Nr. 114 Punkte 2 Fragebogen 6

Was für ein Licht muss ein Ankerlieger von weniger als 50 m Länge führen?

Zwei rote Rundumlichter an gut sichtbarer Stelle.
Ein weißes Rundumlicht an gut sichtbarer Stelle.
Zwei weiße Rundumlichter an gut sichtbarer Stelle.
Ein rotes Rundumlicht an gut sichtbarer Stelle.
Nr. 93 Punkte 2 Fragebogen 2, 6

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von 200 m Länge oder weniger, ohne Fahrt durchs Wasser.

Erklärung zur Antwort

"Ohne Fahrt durchs Wasser"? - Lasse dich gar nicht erst auf diese Feinheiten ein! Die brauchen wir in der Prüfung nicht.
Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von mehr als 200 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Mehr als 200 Meter? Dann müssten auf dem Bild ZWEI Anhänger sein! - Mööööp! Falsche Antwort!
Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von 200 m Länge oder weniger.

Erklärung zur Antwort

Schleppverband? Na klar! Sieht man doch, oder?! :) Und EIN Anhänger? Also höchstens 200 Meter lang!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

"Manövrierbehindertes Fahrzeug"? Yep. Aber "Schleppverband" ist genauer. Deshalb ist das hier FALSCH!

Erklärung zur Frage

Yessss! Der Schleppverband ist da!

Wie viele Anhänger hat er? Einen? Also ist er HÖCHSTENS 200 Meter lang!

Nr. 94 Punkte 2 Fragebogen 3

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von mehr als 200 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Schleppverband? Na sicher doch! Und ZWEI Anhänger? Also "mindestens 200 Meter lang". ... Wenn es so in der Antwort steht, ist die Antwort wohl richtig. ;)
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert.

Erklärung zur Antwort

Der baggert? Klar, wenn du genau hinschaust, siehst du neben der Baggerschaufel auch Kalle stehen. Kalle ist der Baggerführer. Siehst du ihn?
Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von 200 m Länge oder weniger.

Erklärung zur Antwort

"Höchstens 200 Meter"? --- Aber der hat doch ZWEI Anhänger! Also ist er länger als 200 Meter!
Manövrierbehinderter Schleppverband in Fahrt von mehr als 200 m Länge, ohne Fahrt durch das Wasser.

Erklärung zur Antwort

"Ohne oder mit Fahrt durchs Wasser"? Egal! (Außerdem falsch)

Erklärung zur Frage

Der "große Schleppverband" mit seinen ZWEI Anhängern. Und die ganzen Lichter brauchen wir nicht, wenn wir uns merken können: "Ein Schleppverband mit ZWEI Anhängern ist länger als 200 Meter."
Nr. 95 Punkte 2 Fragebogen 8

Welche Lichter führen geschleppte Fahrzeuge?

Seitenlichter rot und grün und ein weißes Rundumlicht.
Seitenlichter rot und grün und zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.
Seitenlichter rot und grün und ein rotes Rundumlicht senkrecht über einem weißen Rundumlicht.
Seitenlichter rot und grün und ein weißes Hecklicht.