Lichterführung

Alfi! Hartkor! ... Yeah! Yeah! Yeah! ... :)  Die folgenden Fragen sind für unsere Fortgeschrittenen. Wenn du über Google hierher gestolpert und mit der Lichterführung noch nicht so wirklich vertraut bist, beginnst du am Besten bei den leichten Fragen.

Die Lichterführung wird von vielen Neueinsteigern als kompliziert empfunden. Das ist eigentlich auch völlig normal. Schließlich haben sich die Wenigsten von uns bisher mit Kombinationen von Lichtern - und deren Bedeutungen - herumschlagen müssen. Dennoch ist es ziemlich leicht zu lernen und schon nach wenigen Tagen sitzen die meisten da und denken: "Ey man, das ist ja wirklich so einfach, wie ihr am Anfang gesagt habt!"

Also mache es dir nicht komplizierter als es ist!

Und wenn du immer noch nicht genug hast, dann schaue mal in unsere Beispiele aus der Praxis. Hier findest du ein paar Finger- und Kopfübungen, die du ganz entspannt (sie sind nicht prüfungsrelevant, aber interessante Übungen) bei einem Kaffee im Team oder allein auflösen kannst. ... Und ja: Wenn du diese Aufgaben lösen kannst, bist du für mehr als nur den SBF See fit! :)

Prüfungsfragen

Nr. 159 Punkte 2 Fragebogen 1

Welches Licht muss ein Fahrzeug unter Segel von weniger als 12 m Länge oder ein Fahrzeug unter Ruder auf der Seeschifffahrtsstraße führen, wenn es die nach den Kollisionsverhütungsregeln (KVR) vorgeschriebenen Lichter nicht führen kann?

Ein weißes Rundumlicht.
Ein weißes Topplicht.
Eine Dreifarbenlaterne.
Ein rotes Rundumlicht.
Nr. 96 Punkte 2 Fragebogen 9

Was bedeutet es, wenn jedes Fahrzeug eines Schleppverbandes einen schwarzen Rhombus führt?

Schleppverband von mehr als 200 m Länge.
Schleppverband von mehr als 100 m Länge.
Schleppverband von mehr als 50 m Länge.
Schleppverband von weniger als 50 m Länge.
Nr. 113 Punkte 2 Fragebogen 5

Welche Fahrzeuge führen nur Seitenlichter rot und grün und ein weißes Hecklicht?

Segelfahrzeuge, Grundsitzer und geschleppte Fahrzeuge.
Segelfahrzeuge, Ruderboote und geschleppte Fahrzeuge.
Segelfahrzeuge, Ruderboote und Maschinenfahrzeuge in Fahrt von weniger als 50 m Länge.
Segelfahrzeuge, fischende Fahrzeuge und geschleppte Fahrzeuge.
Nr. 110 Punkte 2 Fragebogen 13

Welches Fahrzeug muss diese Lichter führen?

Ein fischender Trawler (Fischereifahrzeug) mit Fahrt durch das Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Da sind zwei Topp-Lichter? Und das hintere ist höher? ... Fein beobachtet! Das bedeudetet also, dass er mehr als 50 Meter lang ist.

Und dann war da noch die Frage nach trawlt er, oder trawlt er nicht: Grünes Licht? Ja, er trawlt!

Ein Behördenfahrzeug im Einsatz.

Erklärung zur Antwort

Behördenfahrzeuge kennen wir in der Prüfung nur mit Blaulicht. Ist da ein Blaulicht? Nein? Also ist auch die Antwort falsch!
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert, manövrierunfähig ist IMMER mit zwei roten Lichtern verbunden. Siehst du die hier? Nein? ... Also auch eine falsche Antwort!
Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt, das nicht trawlt, z. B. Treibnetzfischer.

Erklärung zur Antwort

Da ist das grüne Licht im Topp! Grün = Er trawlt! ... Also ist diese Antwort falsch!

Erklärung zur Frage

Das ist eine unserer beiden Trawler-Fragen. Und die Antwort, ob es nun ein Trawler ist, oder nicht, gibt uns das Licht ganz oben im Topp!

Es beantwortet uns die Frage:Trawlt er, oder trawlt er nicht?

Nr. 111 Punkte 2 Fragebogen 6, 7

Welches Fahrzeug führt diese Lichter?

Ein Lotsenfahrzeug im Einsatz.

Erklärung zur Antwort

Lotse? Im Einsatz, aber vor Anker? ... Das ist ja wie bei der Polizei, die sich hinter den Büschen versteckt, wenn sie "im Einsatz" ist. ;)
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert? Siehst du vielleicht ZWEI rote Lichter übereinander? Nicht? Tja, dann ist die Antwort wohl falsch.
Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt oder vor Anker, das nicht trawlt, z. B. Treibnetzfischer.

Erklärung zur Antwort

EIN rotes Licht im Topp? Das ist die Antwort auf die Frage: "Trawlt er oder trawlt er nicht?" (Rot = Nein, er trawlt nicht!)

Außerdem sehen wir da vorn eine Ankerleine oder eine Angel, oder?

Ein fischender Trawler (Fischereifahrzeug) mit Fahrt durchs Wasser von 50 und mehr Meter Länge.

Erklärung zur Antwort

Ein Trawler? Hat er ein GRÜNES Licht im Topp? Oder ist es doch eher ROT? ... Rot? Nun, dann ist diese Antwort falsch, hm?!

Erklärung zur Frage

Eine Trawler-Frage! Und wie lautete unsere Faustregel noch?

Trawlt er, oder trawlt er nicht?

Im Topp steht das passende Licht dazu: Grün = Ja! Rot = Nein!

Außerdem haben wir es immer und immer wieder gesagt: Bild genau anschauen! Da ist doch eine Ankerleine, oder eine Angelsehne, oder?!

Nr. 112 Punkte 2 Fragebogen 11

Welches Fahrzeug führt diese Signalkörper?

Ein manövrierunfähiges Fahrzeug in Fahrt.

Erklärung zur Antwort

Manövrierunfähig? Auch manövrierunfähige Fahrzeuge führen ROTE Lichter. Und rote Lichter ersetzen wir meistens durch KUGELN! ... Falsche Antwort!
Ein Grundsitzer von weniger als 50 m Länge.

Erklärung zur Antwort

Grundsitzer waren "manövrierunfähig", oder?! Und manövrierunfähige Fahrzeuge haben ROTE Lichter, oder?! Und rote Lichter ersetzen wir (meistens) durch ... was? Kegel? Oder Kugeln? ... Eigentlich durch Kugeln? Tja, dann ist die Antwort eigentlich auch falsch. ;)
Ein fischendes Fahrzeug in Fahrt oder vor Anker.

Erklärung zur Antwort

(Schaue mal unten in die Erklärung zur Frage.)
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug.

Erklärung zur Antwort

Manövrierbehindert? Hatten wir uns nicht geeinigt, dass rote Lichter meistens durch KUGELN ersetzt werden? Ja? ... Dann ist diese Antwort wohl falsch, hm?!

Erklärung zur Frage

Kommt dir das Bild links bekannt vor? Sieht das aus wie die Reuse eines Fischers?

Dann schaue jetzt noch mal auf das Bild in der Frage! Sieht das Zeichen genauso aus? ... Na?! Klingelt's?

Nr. 150 Punkte 2 Fragebogen 1, 11

Was ist das für ein Fahrzeug und was ist zu beachten?

Ein manövrierbehindertes Fahrzeug ohne Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Steuerbordseite des Fahrwassers (Rechtsfahrgebot) zu passieren.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug ohne Fahrt durchs Wasser, das die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, an der zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander angeordnet sind.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug ohne Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, an der zwei grüne Rundumlichter senkrecht übereinander angeordnet sind.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug ohne Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, die in Fahrtrichtung links liegt.
Nr. 148 Punkte 2 Fragebogen 5, 14

Was ist das für ein Fahrzeug und was ist zu beachten?

Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es darf an keiner Seite passiert werden.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, an der zwei schwarze Rhomben senkrecht übereinander angeordnet sind.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, an der zwei schwarze Bälle senkrecht übereinander angeordnet sind.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, die in meiner Fahrtrichtung rechts liegt.
Nr. 149 Punkte 2 Fragebogen 10, 12

Was ist das für ein Fahrzeug und was ist zu beachten?

Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt nicht behindert. Es ist an der Seite zu passieren, die in Fahrtrichtung rechts liegt.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, die in Fahrtrichtung links liegt.
Ein manövrierbehindertes Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es darf an beiden Seiten passiert werden.
Ein manövrierunfähiges Fahrzeug mit Fahrt durchs Wasser, das baggert oder Unterwasserarbeiten ausführt und dabei die Schifffahrt behindert. Es ist an der Seite zu passieren, die in Fahrtrichtung rechts liegt.
Nr. 151 Punkte 2 Fragebogen 3, 15

Was ist das für ein Fahrzeug und was ist zu beachten?

Fahrzeug des öffentlichen Dienstes. Es darf von den Verkehrsregeln abweichen.
Fahrzeug in Seenot. Hilfe leisten bzw. weitere Hilfe anfordern.
Fahrzeug mit Taucher im Einsatz. Großen Abstand halten.
Fahrzeug mit gefährlichen Gütern, Abstand halten, Rauchen und offenes Feuer verboten.
Nr. 86 Punkte 2 Fragebogen 9, 14

Welche Positionslaternen und Schallsignalanlagen dürfen auf Sportbooten unter deutscher Flagge verwendet werden?

Solche, die vom Technischen Überwachungsverein (TÜV) geprüft und mit dem Zeichen für geprüfte Sicherheit (GS) versehen sind.
Solche, deren Baumuster vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) zur Verwendung zugelassen sind oder eine als gleichwertig anerkannte Zulassung eines EU-Staates besitzen.
Solche, die gemäß der Kollisionsverhütungsregeln (KVR), der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO) und der Schifffahrtsordnung Emsmündung (EmsSchO) vorgeschrieben sind und ein CE-Zeichen haben.
Solche, die die vorgeschriebene Mindesttragweite von drei Seemeilen, die Größe und Farbgebung bzw. Lautstärke erreichen und mit einer Bescheinigung einer Klassifikationsgesellschaft versehen sind.