Kartenaufgabe 9

Das ist die neunte Kartenaufgabe unseres Powerkurses SBF See.

Sportbootführerschein See - Kartenaufgabe 9
Voraussetzungen

Du solltest die Theorie-Aufgaben bereits einigermaßen beherrschen. Insbesondere

solltest du wenigstens leidlich drauf haben.

Schwierigkeit
Lernhilfen

Diese Aufgabe ist die perfekte Einsteiger-Aufgabe. Null-komma-ein-winziges-bisschen Schwierigkeitsgrad. Nix kompliziertes, alles leichte Handarbeit. Wer diese Aufgabe in der Prüfung bekommt, ist ein Glückspilz. :)

Aufgabenstellung

Aufgabe

Ein Sportboot fährt am 23.06.2011 nördlich des roten Tonnenstrichs die Elbe seewärts. Gegen 12.00 Uhr wird die Tonne „14“ nahe bei passiert. Die Fahrt über Grund beträgt 5,8 Knoten.

Wat? Wo sind wir? Am Tonnen-Strich? Sowas gibt's? ... Na sowas aber auch!

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Lösung 

An der Markierung (A) befindet sich die Tonne "14". An der Markierung (B) findest du die Tonne "1". Und bei (C) befindet sich der Leuchtturm "Alte Weser", den wir gleich brauchen werden.

Alles gefunden? - Dann geht's jetzt los...

Aufgabe 1

Aufgabe

Wann erreicht das Boot voraussichtlich die Tonne "6"?

Lösung
  • gegen 13.00 Uhr

Gleich in der ersten Aufgabe rechnen? Na gut, das weckt die Lebensgeister ein bisschen. :)

Für die Antwort brauchen wir die alte Zauberformel: Zeit = Weg / Geschwindigkeit. Und um diese ausrechnen zu können, brauchen wir zwei Informationen:

  1. Wie schnell waren wir noch gleich?
  2. Wie weit ist es denn, von der Tonne "14" (Startpunkt) bis zur Tonne "6"?

Und schon kann es losgehen:

Zeit = Weg / Geschwindigkeit
Zeit = 5,8 sm / 5,8 kn
Zeit = 1 Stunde

Na sowas aber auch! Wir brauchen genau eine Stunde von der Tonne "14" bis zur Tonne "6". Und weil wir nicht nach "Wie lange?", sondern nach "Wann?" gefragt wurden, schreiben wir in die Lösung: "Wir sind gegen 13.00 Uhr an der Tonne 6."

Das waren wirklich schnell verdiente Punkte, oder?!

Aufgabe 2

Aufgabe

An der Tonne "6" wird das Fahrwasser zügig und ohne die Berufsschifffahrt zu behindern nach Süden gequert. Gut südlich des grünen Tonnenstrichs geht es weiter elbabwärts auf der 5-m-Linie, bis gegen 13.50 Uhr Tonne "1" an Steuerbord querab ist.

Nun wird der rwK 206° auf den Leuchtturm "Alte Weser" abgesetzt. Die Ablenkung beträgt + 4°, die Mw ist der Seekarte zu entnehmen. Wie lautet der MgK?

Lösung
  • MgK = 202°

Das ist mal eine lange Aufgabenstellung, oder?! Da quatschen die sich einen Zahn locker und dann wollen sie doch nur eine kleine Berechnung von uns haben... Aber egal: Erst mal schauen, was die eigentlich mit uns gemacht haben...

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Aufgabe 2 - Lösung

Irgendwo entlang dieser roten Linie (keine Kurslinie, deshalb rot) sind wir also gefahren ... errr ... worden. Und nun sollen wir, dem roten Pfeil folgend, von der Tonne "1" einen Kurs auf den Leuchtturm "Alte Weser" absetzen.

Wie üblich brauchen wir dafür die Ablenkung (+4°, steht so in der Aufgabenstellung) und die Missweisung (Mw), die wir aus der Karte holen sollen. 

Am dichtesten an unserem aktuellen Standort ist nicht die Rose, sondern eine Sonder-Angabe zur Missweisung (In der Abbildung oben haben wir sie markiert.). Und dann nehmen wir auch brav die Sonderangabe zur Missweisung:

0° 05' W 2010 (10' E)

was bekanntlich bedeutete:

  • Im Jahr 2010 lag die Missweisung bei 0° 05' W.
  • Seitdem ändert sie sich jedes Jahr um 10' nach E (also Osten).
  • Im Jahr 2011 - das Jahr, in dem wir uns laut Aufgabe befinden - liegt die Missweisung also bei 0° 05' E, was ziemlich genau ist.

Damit haben wir alles zusammen, um unsere Aufgabe ausrechnen zu können:

Berechnungsvorlage  
MgK Magnetkompass-Kurs 202°
+ Abl Ablenkung
= mwK missweisender Kurs 206°
+ Mw Missweisung
= rwK rechtweisender Kurs 206°

Damit haben wir unser Ergebnis: Der rechtweisende Kurs (rwK) beträgt 206°, aber der Steuermann muss auf seinem Steuerkompass 202° angezeigt bekommen, wenn wir ankommen wollen... :)

Aufgabe 3

Aufgabe

Beschreiben Sie das Feuer des Leuchtturms "Alte Weser" anhand der Eintragung in der Karte.

Lösung
  • Festfeuer in Sektoren
  • Farben = weiß, rot und grün
  • Feuerhöhe = 33 m
  • Tragweiten 23 sm - 18 sm

Und wieder dürfen wir eine Bildbeschreibung machen. ... Also Brille aufgesetzt und nachgeschaut: Was ist da los, am Leuchtturm? Leuchtet das Ding wirklich wie eine Disko-Kugel?

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Aufgabe 3 - Lösung 

Da ist ordentlich was los an dem Ding, oder?! Aber für uns sind nur ein paar wenige Angaben wirklich interessant:

F. WRG. 33m 23-18M

Mehr brauchen wir erst mal nicht, denn die Hupe ("Horn") leuchtet bekanntlich nicht. :)

Was bedeutet das nun im Einzelnen?

F = Festfeuer; d.h. da blinkt, blitzt und funkelt nix. Es leuchtet immer vor sich hin. Die ganze Zeit.

WRG = White-Red-Green = Weiß-Rot-Grün
So leuchtet das Licht. Wer es nicht erkennen kann, der sieht es an dem bunten Kreis außen herum. Da sind gelbe (das eigentlich Weiß ist), grüne und rote Abschnitte. Und die zeigen uns an, in welchen Farben das Licht im jeweiligen Abschnitt leuchtet...

33m = Höhe des Feuers = 33 Meter
(Der Turm kann deutlich höher sein. Uns interessiert, in welcher Höhe ist das Licht. --- Das wird später beim SKS, also beim Sportküstenschifferschein, von Bedeutung werden, denn dann beschäftigen wir uns damit, wie weit man so einen Leuchtturm sehen kann.)

23 - 18M = 23-18 (See-)Meilen
So weit leuchtet das Licht. Dabei schafft es naturgemäß weißes Licht etwas weiter, als rotes oder grünes...

Aufgabe 4

Aufgabe

Was bedeutet der Zusatz "Horn Mo (AL) 60s"?

Lösung
  • Nebelhorn
  • Morsebuchstaben "A" und "L"
  • Wiederholung alle 60 Sekunden

Nun wollen sie auch das Horn wissen. :) ... Wollen wir es ihnen verraten?

Horn = dat is eeen Dampfmasch ... errr ... Nebelhorn
Schöner satter Sound, der einem im Nebel aber durch Mark und Bein geht, weil man kaum orten kann, woher das Geräusch kommt. Es ist einfach da. Wie eine perfekte Surround-Anlage...

Mo = Morse-Code
Ja, sowas kann man auch hupen; nicht nur leuchten. :)

(AL) = Die Buchstaben "A" ( • — ) und "L" ( • — • • ) werden gehupt.
Wenn der Leuchtturm könnte und wenn man es im Nebel sehen könnte, würde er zweifellos auch seinen Namen tanzen. Aber im Nebel behelfen wir uns mit "AL? ... Hat das gerade AL gehupt? ... Na, wenn das mal nicht der Leuchtturm 'Alte Weser' ist..."

60s = Und weil es so lustig ist, hupt er "A & L" einmal pro Minute...
Insgesamt braucht er für das Hup-Signal nur ca. 10-12 Sekunden. Dann ist 50 Sekunden atemlose Stille, in der alle Leute außen herum den Kopf wie Radarschüsseln drehen: "Wo kam das her? ... Kannst du was sehen?"

Aufgabe 5

Aufgabe

Um 14.20 Uhr zeigt das GPS folgende Position:

  • 53° 56,0' N
  • 008° 11,0' E.

Tragen Sie diese in die Karte ein!

Lösung
  • (siehe Karte)

Mit der Zirkel-Navigation kann man nicht nur Positionen ablesen, sondern auch eintragen. Das funktioniert dann nur genau umgekehrt. Du musst zuerst die Länge (oder Breite) am Kartenrand abtragen (Länge = oben oder unten; Breite = links oder rechts). Dann kannst du sie in die Karte eintragen.

Am Ende machen wir einen Kuller drum, schmieren "Ob" für "beobachteter Ort" dran, schreiben die Zeit daneben ... und kassieren die Punkte. :)

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Aufgabe 5 - Lösung

Das sieht jetzt irgendwie armselig aus, oder?! Aber dafür gibt's die Punkte. Also ... was soll's? ... Her mit der nächsten Aufgabe!

Aufgabe 6

Aufgabe

Die GPS-Position soll anhand von Peilungen kontrolliert werden. Wie lauten von dieser GPS-Position aus die rw-Peilungen auf Leuchtturm "Neuwerk" und Leuchtturm "Alte Weser"?

Lösung
  • Leuchtturm "Neuwerk" rwP = 096°
  • Leuchtturm "Alte Weser" rwP = 206°

Nun sind wir aber ernsthaft unterfordert, oder?! Für zwei lumpige Striche samt auf der Karte abgelesener rw-Peilung sollen wir hier Punkte bekommen? Geht's vielleicht noch billiger?!

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Aufgabe 6 - Lösung 

Aufgabe 7

Aufgabe

Tragen Sie die rw-Peilungen in die Seekarte ein!

Lösung
  • (siehe Karte)

Wie lustig! - Da sind den Prüfungs-Fragen-Erfindern wohl die Ideen ausgegangen!

Wenn wir schon Peilungen ablesen sollen, dann tragen wir sie auch gleich ein! Und das sieht dann genau so aus:

SBF See - Kartenaufgabe 9 - Aufgabe 7 - Lösung 

Du schreibst das Rote natürlich NICHT mit auf die Karte. :) Das ist nur dazu da, dass du nicht ewig nach den Türmen suchen musst.

Aufgabe 8

Aufgabe

Wie groß ist die Distanz zum Leuchtturm "Alte Weser"?

Lösung
  • 4,6 sm

Genauso entspannt geht es auch in dieser Aufgabe weiter: Zirkel nehmen, Distanz abstecken und am linken (oder rechten) Kartenrand nachmessen...

Aufgabe 9

Aufgabe

Gegen 15.20 Uhr sind Sie am Leuchtturm "Alte Weser". Wie groß ist die Geschwindigkeit der letzten Stunde?

Lösung
  • 4,6 kn

Diese Aufgabe ist so lächerlich einfach, dass wir nicht einmal unsere Zauberformel auspacken müssen:

Um 14.20 Uhr sind wir 4,6 sm entfernt. Nach genau einer Stunde, also um 15.20 Uhr fahren wir am Leuchtturm vorbei. ... Da ist es doch wohl völlig logisch, dass wir exakt Lichtgeschwindigkeit gefahren sind, oder?! ... Also fast. Beinahe. Ganz knapp langsamer...

Wenn wir EINE Stunde brauchen, und die Geschwindigkeit in "Seemeilen pro Stunde" angegeben wird, dann sind wir natürlich exakt 4,6 kn gefahren.  Dazu müssen wir wirklich nicht rechnen...