Kartenaufgabe 12

Das ist die zwölfte Kartenaufgabe unseres Powerkurses SBF See.

Sportbootführerschein See - Kartenaufgabe 12
Voraussetzungen

Du solltest die Theorie-Aufgaben bereits einigermaßen beherrschen. Insbesondere

solltest du wenigstens leidlich drauf haben.

Schwierigkeit
Lernhilfen

Aufgabenstellung

Aufgabe

Ein am 02.05.2012 aus der Jade auslaufendes Sportboot steht um 08.00 Uhr nahe bei der Tonne „10“ des Wangerooger Fahrwassers und möchte in nördlicher Richtung ablaufen. Die Fahrt über Grund wird mit 8 kn angenommen.

"Same procedure as last year, Miss Sophie?" - "Same procedure as every year, James!" ... Auch jetzt verschaffen wir uns wieder erst mal einen Überblick, wo wir angeblich herumtreiben sollen.

SBF See - Kartenaufgabe 12 - Lösung 

Diesmal tummeln wir uns unmittelbar vor Wangerooge herum. Dabei bleiben wir auf einem sehr kleinen Raum. Wir starten bei (A), setzen Kurs auf (B) und beschäftigen uns an (C) auch ein bisschen...

Aufgabe 1

Aufgabe

Entnehmen Sie der Seekarte die geografische Position des Bootes!

Lösung
  • 53° 50' N
  • 007° 53,4' E

Da wir "nahebei der Tonne '10' des Wangerooger Fahrwassers" stehen, nehmen wir natürlich die Position der Tonne als unsere eigene an. Im Normalfall sitzen wir jetzt nicht direkt drauf, aber die 20, 30 oder auch 100 Meter sind auf der Seekarte kürzer als ein Fliegenschiss. :)

Wer vergessen hat, wie es geht - Hier geht's lang zu unserer Lernhilfe Zirkel-Navigation.

Aufgabe 2

Aufgabe

Von der angegebenen Position wird der Kurs auf die Tonne "ST" abgesetzt. Tragen Sie den Kurs in die Seekarte ein!

Lösung
  • (siehe Karte)

Und wieder eine einfache Aufgabe, bei der Fehler praktisch ausgeschlossen sind: "Malen Sie einen geraden Strich von der Tonne '10' bis zur Tonne 'ST'!".

SBF See - Navigationsaufgabe 12 - Aufgabe 2 - Lösung 

Der Trick besteht in dieser Aufgabe übrigens im Lesen. ;) Weder wollen wir Tonne "A 10" ansteuern, noch wollen wir die Tonne 10 des Weser-Fahrwassers nutzen. Wir sind im Wangerooger Fahrwasser. Also nehmen wir auch dort eine Tonne "10". ... Klar soweit?

Übrigens: Als erfahrene Hasen wissen wir mittlerweile längst, dass wir gleich auch mal den rechtweisenden Kurs (rwK) ablesen sollten, wenn wir das Dreieck schon in der Hand haben.

Aufgabe 3

Aufgabe

Wie lautet der rwK?

Lösung
  • rwK = 007°

Ha! Als hätten wir es geahnt! Nun sollen wir den rechtweisenden Kurs angeben. Rechtweisend ist "richtig". Also kann man direkt den in der Karte abgelesenen Kurs als Lösung eintragen. ... Und auf zur nächsten Aufgabe!

Aufgabe 4

Aufgabe

Die Ablenkung beträgt -3°, die Mw ist der Seekarte zu entnehmen. Wie lautet der MgK?

Lösung
  • MgK = 009°

Rechnen? Das ist unsere Spezialität, nicht wahr?!

Wie üblich, brauchen wir die Ablenkung (steht in der Aufgabe) und die Missweisung (Mw). Und die holen wir uns aus der Karte. (Vergessen, wie das ging? Hier steht's: "... die Mw entnehmen Sie der Seekarte!")

Direkt neben unserer Kurslinie steht wieder mal eine Sonder-Missweisung: 0° 50' E 2010 (5' E), die wir kurzerhand zur Missweisung von 1° erklären.

Und dann kann es auch schon losgehen:

Berechnungsvorlage  
MgK Magnetkompass-Kurs 009°
+ Abl Ablenkung - 3°
= mwK missweisender Kurs 006°
+ Mw Missweisung
= rwK rechtweisender Kurs 007°

Jetzt sind wir bereit: Wir öffnen das Luk und brüllen den Steuermann an "Eyyyyyy, du Torfkopp! Neuer Kurs 009°! Aber zackig! Sonst raucht's!" (Falls dir andere freundliche Aufforderungen einfallen, darfst du auch gern Eigenkompositionen verwenden.)

Aufgabe 5

Aufgabe

Die Tonne "4a" der Neuen Weser wird passiert. Beschreiben Sie Farbe, Kennung und Toppzeichen des Schifffahrtszeichens!

Lösung
  • Farbe = Rot
  • Kennung = Rotes, unterbrochenes Funkelfeuer
  • Wiederkehr = 13 Sekunden
  • Toppzeichen = roter Zylinder

Aha, Brillen-Zeit...

SBF See - Kartenaufgabe 12 - Aufgabe 5 - LösungWas steht da unten dran? "R"? ... Könnte das vielleicht Rün heißen? Oder Rarz? Oder Relb vielleicht? ... Nicht? ... Hmmmm, .... wäre vielleicht Rot eine gute Farbe?

IQ = "Interrupted Quick" = unterbrochenes Funkelfeuer
interrupted = unterbrochen;
quick = Funkeln

R. = Wenn "R" eben für ... na, ... Dingsda ... Rot stand, dann könnte R jetzt für ... Was? ... stehen? Rotes Licht? ... Streber!

13s = Wiederkehr 13 Sekunden

Toppzeichen = da ist ein rotes Rechteck drauf, oder?! Wenn das mal nicht ein Zylinder in 2-D-Darstellung ist! ... Yep, wir sagen mal, das ist ein Zylinder.

Aufgabe 6

Aufgabe

Um 08.30 Uhr wird ein treibendes und leckendes Ölfass nahebei passiert und an die Verkehrszentrale gemeldet. Auf welcher Position befindet sich das Schiff nach Koppelort zu diesem Zeitpunkt?

Lösung
  • 53° 54' N
  • 007° 54,3' E

Ho! Ho! Ho! ... Aufwachen! ... Wir müssen wieder mitdenken!

Mal kurz überlegen: Um 08.00 Uhr standen wir bei Tonne 10. Um 08.30 sollen wir unsere Position bestimmen. In der Zwischenzeit hetzen wir mit 8 kn über den Teich. ... Das würde ja bedeuten, dass ... wir gar keinen Taschenrechner brauchen! :)

Wenn wir in einer Stunde 8 sm schaffen: Wie viele Seemeilen schaffen wir dann in 30 Minuten? ... 4 sm, vielleicht? ... Gehst du da mit? Oder wollen wir es wirklich ausrechnen?

Weg = Geschwindigkeit * Zeit
Weg = 8 kn * 0,5 Stunden
Weg = 4 sm

Es ist nicht zu fassen! Wirklich! Wir sind kaum 4 sm weit gekommen, und schon passiert wieder etwas Schlimmes...

Egal! Jetzt tragen wir erst mal die 4 Seemeilen mit dem Zirkel am linken Kartenrand ab, pieken ihn dann in die Tonne "10" am Beginn unserer Kurslinie und tragen die 4 Seemeilen ab. Dort machen wir einen Kuller drum, schmieren "Ok" für Koppel-Ort dran, pinseln die Zeit daneben ...

... und vergessen nicht, uns über die Punkte, die wir kassieren, zu freuen. :)

SBF See - Kartenaufgabe 12 - Aufgabe 6 - Lösung 

Aufgabe 7

Aufgabe

Um 09.00 Uhr wird die Tonne "ST" gepeilt: rwP = 168°. Als Distanz werden 2,0 sm ermittelt. Tragen Sie die rw-Peilung in die Seekarte ein!

Lösung
  • (siehe Karte)

Freundlicherweise hat schon jemand die rechtweisende Peilung ausgerechnet. Also brauchen wir in dieser Aufgabe nur noch malen. :)

Zuerst tragen wir die Peilung ein. Damit haben wir eine Standlinie. Auf dieser tragen wir - von der Tonne "ST" ausgehend - die 2,0 Seemeilen ab und erhalten so unseren Standort.

SBF See - Kartenaufgabe 12 - Aufgabe 7 - Lösung

Achtung: Wir sind über die Tonne "ST" hinausgefahren! Das ist wichtig, denn sonst bekommst du die Peilung von 168° nicht hin. (180° = genau nach Süden, also sind 168° "irgendwie ein bisschen Richtung Tropen")

Zack! Fettich! ... Her mit den Punkten!

Aufgabe 8

Aufgabe

Wie lautet die Besteckversetzung?

Lösung
  • BV = 296°
  • 0,7 sm

Und schon wieder müssen wir denken! Die Besteckversetzung (BV) können wir nur ermitteln, wenn wir für 09.00 Uhr noch schnell einen Koppelort finden. Aber das ist leicht: Wir fahren mit 8 kn. Und wir haben einen "Ok" bei 30 Minuten nach dem Start um 08.00 Uhr. Wahlweise stecken wir also jetzt 8 sm oder 4 sm am linken Kartenrand mit dem Zirkel ab.

Wenn du dich für 4 sm entschieden hast: Pieke den Zirkel mitten in den Ok von 08.30 und trage die 4 sm auf der Kurslinie in Richtung Tonne "ST" ab. (Du wirst über die Tonne hinausschießen. Das ist richtig so!)

Wenn du dich für die volle Distanz von 8 sm entschieden hast: Pieke den Zirkel in die Tonne "10" am Start unserer aktuellen Reise. Trage die 8 sm auf der Kurslinie in Richtung Tonne "ST" ab. (Du wirst auch diesmal über die Tonne hinausschießen. Auch das ist völlig richtig so!)

In beiden Fällen musst du übrigens denselben Koppel-Ort erwischen. Nun machst du noch einen Kuller drum und schmierst "Ok 09.00 Uhr" daneben.

SBF See - Kartenaufgabe 12 - Aufgabe 8 - Lösung 

Und dann kann es auch endlich losgehen, mit der Ermittlung unserer Besteck-Versetzung (BV). :)

Zuerst ermitteln wir die Distanz zwischen "Ob 09.00 Uhr" und "Ok 09.00 Uhr". Das sollten ziemlich genau 0,7 sm sein.

Dann nehmen wir unser Kursdreieck, legen es so an, dass es mitten durch "Ob 09.00 Uhr" und "Ok 09.00 Uhr" schneidet. Nun müssen wir nur noch eine Parallel-Verschiebung an den nächsten Längengrad machen und den Winkel ablesen. Das sollten, wenn alles gut gegangen ist, glatte 296° werden.

Aufgabe 9

Aufgabe

Welche Bedeutung hat die Tonne "ST"?

Lösung
  • Zufahrt zu Fahrwassern (Ansteuertonne)
  • Mitte von Schifffahrtswegen (Fahrwasser-Mitten-Tonne)
  • hier: "Alte Weser"

Als letzte Aufgabe dieser Kartenaufgabe bleibt uns nun noch eine "Tonnen-Besprechung". ... Das machen wir mittlerweile mit links und 40° Fieber... :)

SBF See - Navigationsaufgabe 12 - Aufgabe 9 - LösungZunächst mal ist die Tonne unten drunter mit "RW" beschriftet. Das bedeutet "Red-White" und wir alle wissen: "Rot-Weiß" gestreift sind nur die Ansteuer- bzw. Fahrwasser-Mitten-Tonnen.

Da wir aber auch nach der Bedeutung - und nicht nur nach "Was ist das für eine Tonne?" - gefragt wurden, sollten wir auch konkret antworten: "Diese Tonne ist die Ansteuertonne des Fahrwassers 'Alte Weser'."