Prüfungsbogen Motor 4
Sportbootführerschein Binnen

Dieser Prüfungsbogen ist nur für angehende Motorboot-Fahrer Binnen, die den Sportbootführerschein See (noch) NICHT in der Tasche haben! Alle anderen können den Ergänzungs-Fragebogen zur Prüfung nutzen!

Sportbootführerschein Binnen-Motor Fragebogen 2 (keine Basis-Fragen)
Voraussetzungen

Du solltest die Prüfungsfragen bereits sehr gut beherrschen, denn hier geht es nur noch um das Timing!

  • Uhr
  • Zettel & Stift
Schwierigkeit
Bestanden?
Du musst mindestens 24 Fragen richtig beantworten, um diese Prüfung zu bestehen.
Lernhilfen
- (keine)
Hinweise
Sobald du alle Fragen beantwortet hast, kannst du auf der rechten Seite (yep, schaue nach rechts! Jetzt! :)) deine Ergebnisse kontrollieren und in den Trainingsplan eintragen.

Du solltest deine Zeit allein kontrollieren! In der Prüfung wird dir auch niemand sagen, wie lange du noch Zeit hast. Schaue nun auf die Uhr. Jetzt! Die Zeit läuft...

 

Prüfungsbogen 4 (Motorboot-Schein)

Nr. 5 Punkte 2 Fragebogen 4, 105, 112

Wie lang ist die Dauer eines langen Tons (—)?

Etwa 1 - 2 Sekunden.

Erklärung zur Antwort

Sogar nur eine Sekunde? Und wie lang war noch mal der KURZE Ton? Auch eine Sekunde? Ja, wie willst du sie dann unterscheiden?!
Etwa 4 - 6 Sekunden.

Erklärung zur Antwort

Ein langer Ton sollte rund 5 Sekunden dauern. Damit sind wir bei 4-6 Sekunden schon verdammt dicht dran, nicht wahr?!
Etwa 6 - 8 Sekunden.

Erklärung zur Antwort

8 Sekunden sind zu viel des Guten! Wenn du da mit Schallsignalen morsen willst, wird das einige Zeit dauern. ;)
Etwa 2 - 6 Sekunden.

Erklärung zur Antwort

2 Sekunden? Da besteht Verwechslungsgefahr mit einem kurzen Ton! ... Also falsch!

Erklärung zur Frage

Lernfrage! Kurz = 1 Sekunde; Lang = 4-6 Sekunden!
Nr. 21 Punkte 2 Fragebogen 4, 106

Welche Bedeutung hat folgendes Tafelzeichen?

Dauernde Sperrung einer Teilstrecke der Wasserstraße.

Erklärung zur Antwort

Nix mit dauernd.
Gebot zur Abgabe eines langen Signaltons.

Erklärung zur Antwort

Böses Faul! Ja, so ein Schild gibt es ... also fast. Tatsächlich sieht es ein bisschen anders aus. (Statt eines Striches ist es ein Kuller.) ... Nicht irritieren lassen: Querstrich meint "Halt!", nicht "Hupen!" :)
Haltegebot vor beweglichen Brücken, Sperrwerken und Schleusen.

Erklärung zur Antwort

Ein rotes Schild, das quer durchgestrichen ist? Das kennst du auch (fast) aus dem Straßenverkehr: Dort gibt es das "Durchfahrtsverbot" (rotes Schild mit weißem Querstrich). Wir kennen ein anderes Durchfahrtsverbot, brauchen aber auch ein "Halt! Hier solltest du mal anhalten!", beispielsweise vor Schleusen und beweglichen Brücken. (Schranken machen sich schlecht auf dem Wasser.)
Weiterfahrt für Sportfahrzeuge verboten.

Erklärung zur Antwort

Weiterfahrt verboten? Unfug! Wir lassen uns so leicht nichts verbieten! Schon gar nicht mit so einem Schild!

Erklärung zur Frage

Schild, rot umrandet = Verbot oder Gebot! Der Trick liegt hier im Querstrich, der das Schild fast zu einem "Durchfahrtsverbot" macht.
Nr. 32 Punkte 2 Fragebogen 1, 4, 102

Wie kann mitgeholfen werden, die Lebensmöglichkeiten der Pflanzen- und Tierwelt in Gewässern und Feuchtgebieten zu bewahren und zu fördern?

Durch vorausschauendes Fahren und Ausweichen entsprechend der Verkehrsvorschriften.

Erklärung zur Antwort

Auch das ist völlig richtig. Es hat nur mit Naturschutz nichts zu tun.
Durch umweltbewusstes Verhalten und Beachtung der "Zehn Grundregeln für den Wassersport".

Erklärung zur Antwort

Grundregeln? Nein, es sind goldene Regeln!
Durch umweltbewusstes Verhalten und Beachtung der "Zehn goldenen Regeln für das Verhalten von Wassersportlern in der Natur".

Erklärung zur Antwort

Yep, das ist die richtige Lösung: umweltbewusstes Verhalten und die 10 goldenen Regeln beachten.
Durch umsichtiges Verhalten und Beachtung der Verkehrsvorschriften.

Erklärung zur Antwort

Verkehrsvorschriften? Die solltest du immer beachten, aber sie haben nur wenig mit Naturschutz zu tun.

Erklärung zur Frage

Das ist wieder mal so eine Frage, bei der du keine Wassersport-Kenntnisse brauchst. Gesunder Menschenverstand reicht völlig.

Du hast noch nie davon gehört? Hier gibt's die 10 Goldenen Regeln für Wassersportler auf die Augen.

Nr. 38 Punkte 2 Fragebogen 4, 9, 108

Wie viel Ankerkette bzw. -leine soll man unter günstigen Verhältnissen beim Ankern an einem geschützten Ankerplatz ausstecken?

Mindestens die fünffache Wassertiefe bei Kette oder die dreifache bei Leine.

Erklärung zur Antwort

3-fach Kette reicht. Die Leine braucht 5-fach.
Mindestens die dreifache Wassertiefe bei Kette oder die vierfache bei Leine.

Erklärung zur Antwort

5-fach braucht die Leine. Nicht 4-fach!
Mindestens die vierfache Wassertiefe bei Kette oder die fünffache bei Leine.

Erklärung zur Antwort

3-fach für die Kette. 4-fach braucht es nicht unbedingt. Auch wenn mehr immer gut ist.
Mindestens die dreifache Wassertiefe bei Kette oder die fünffache bei Leine.

Erklärung zur Antwort

3-fach Kette, 5-fach Leine ... So soll es sein.

Erklärung zur Frage

Lernfrage. Hat man aber schnell drauf. Kette = 3-fach; Leine = 5-fach.
Nr. 54 Punkte 2 Fragebogen 4

Die Ladekontrolllampe erlischt nach dem Starten nicht. Was könnte die mögliche Ursache sein?

Lichtmaschine bzw. Regler der Lichtmaschine defekt.

Erklärung zur Antwort

Richtig! Lichtmaschine und Regler sind für das Laden verantwortlich.
Anlasser ist nach dem Starten ausgefallen.

Erklärung zur Antwort

Der Anlasser ist zum Anlassen da. Danach hat er keine Aufgabe mehr. Also Quatsch!
Keilriemen gerissen und hoher Stromverbrauch.

Erklärung zur Antwort

Das KANN eine Ursache sein. Ist es aber diesmal nicht.
Zu hohe Motordrehzahl.

Erklärung zur Antwort

Falsch! Hohe Drehzahl = viel Arbeit für die Lichtmaschine und den Regler. Sonst nix.

Erklärung zur Frage

Kein "Technik-Interesse"? Macht nix. :)

1. Die Ladekontroll-Leuchte zeigt an, ob die Batterie geladen wird. Aus = alles gut, Batterie wird geladen. An = Mist. Batterie wird nicht geladen. Strom gibt's nur, solange der Motor an ist.

Daraus ergibt sich ganz einfach die Antwort.

Nr. 59 Punkte 2 Fragebogen 4, 7

Welche Einstellung führt bei Bootsmotoren zu einem besonders hohen Schadstoffausstoß und sollte unbedingt vermieden werden?

Normales Luft-Kraftstoff-Gemisch; normales Mischungsverhältnis bei Zweitaktmotoren.

Erklärung zur Antwort

Alles normal und trotzdem "besonders hoher Schadstoff-Ausstoß"? ... Sonst noch was?!
Verringerter Luftanteil beim Luft-Kraftstoff-Gemisch; erhöhter Ölanteil beim Mischungsverhältnis bei Zweitaktmotoren.

Erklärung zur Antwort

Richtig! Zu viel Schadstoff-Ausstoß wird meistens (und bei der Auswahl unserer Antworten: nur) durch "zu schlechte Verbrennung" des vorhandenen Sprits verursacht. Zu wenig Luft oder zu viel Öl sind die wichtisten Ursachen.
Erhöhter Luftanteil beim Luft-Kraftstoff-Gemisch; erhöhter Ölanteil beim Mischungsverhältnis bei Zweitaktmotoren.

Erklärung zur Antwort

Zu viel Luft ist erst mal nicht wirklich problematisch. Da gibt es bessere Gründe für eine schlechte Verbrennung.
Erhöhter Luftanteil beim Luft-Kraftstoff-Gemisch; verringerter Ölanteil beim Mischungsverhältnis bei Zweitaktmotoren.

Erklärung zur Antwort

Zu viel Luft und zu wenig Öl = besonders hoher Schadstoff-Ausstoß? ... Quatsch!

Erklärung zur Frage

Verbrennungsmotoren brauchen Luft und Sprit, damit es knallt und verbrennt. Ist eins davon zu wenig, geht's schief...
Nr. 68 Punkte 2 Fragebogen 4, 14, 103

Welcher Feuerlöscher ist für Sportboote zweckmäßig und wie oft muss man einen Feuerlöscher überprüfen lassen?

CO2-Feuerlöscher, mindestens alle zwei Jahre.

Erklärung zur Antwort

Falsch! Kohlendioxid-Löscher sind nur für wenige Einsatzzwecke geeignet. Dort sind sie zwar besser, aber wir können nicht eine ganze Feuerwehr mit uns rumschleppen. Also gibt es bessere Löscher.
Feuerlöscher mit Löschschaum, mindestens einmal pro Jahr.

Erklärung zur Antwort

Falsch! Schaum ist nicht immer gut. Außerdem reicht alle 2 Jahre.
ABC-Pulverlöscher, mindestens einmal pro Jahr.

Erklärung zur Antwort

Falsch! Es darf auch ein ABC-Schaumlöscher sein. Und alle 2 Jahre reicht auch...
ABC-Pulver- und -Schaumlöscher, mindestens alle 2 Jahre.

Erklärung zur Antwort

ABC meint nicht "Einschulung", sondern Brandklassen: A = Feststoffe (Decken oder Kissen, beispielsweise); B = Flüssigkeiten (Öl oder Sprit, beispielsweise); C = Gase (durch Propangas entstandene Brände) ... Kurz: dieser Löscher passt für (fast) alles ... außer Elektrik-Brände. Und 2 Jahre ist auch richtig. Also nehmen wir die Antwort!

Erklärung zur Frage

A = Feste Stoffe, B = Flüssige Stoffe, C = Gasförmige Stoffe --- Zusammen = ABC-Feuerlöscher. Und auch die Wartung ist eine FRIST. Also 2 Jahre.
Nr. 76 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 101, 110

Was beinhaltet die allgemeine Sorgfaltspflicht?

Gefährdung von Menschenleben, Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern und Beeinträchtigung der Umwelt.
Vermeidung der Gefährdung von Menschenleben, von Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt.
Es ist alles zu tun, was zur Vermeidung der Gefährdung von Menschenleben, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt nötig ist.
Es ist alles zu tun, was zur Vermeidung von Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt nötig ist.
Nr. 82 Punkte 2 Fragebogen 4, 7

Wozu muss der Rudergänger eines Sportbootes zur sicheren Steuerung in der Lage sein?

Alle Schallzeichen wahrnehmen zu können und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben, alle Schallzeichen wahrzunehmen und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Nr. 97 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 108, 114

Welche Zeichen begrenzen die Fahrrinne zum rechten Ufer?

Grüne Spitztonnen oder Schwimmstangen.
Rote Stumpftonnen oder Schwimmstangen.
Grüne Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Rote Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Nr. 103 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 105, 114

Was ist in Kanälen verboten?

Ankern.
Wenden.
Überholen.
Begegnen.
Nr. 114 Punkte 2 Fragebogen 4, 13, 101, 110

Was bedeutet dieses Tafelzeichen an Brücken?

Empfohlene Durchfahrt nur in eine Richtung.
Empfohlene Durchfahrt mit Gegenverkehr.
Durchfahrt nur neben der Tafel erlaubt.
Empfohlene Durchfahrt ohne Gegenverkehr.
Nr. 117 Punkte 2 Fragebogen 2, 4, 104, 113

Welche Bedeutung haben vor einer Schleuse ein rotes oder ein rotes und ein grünes Licht?

Ausfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Einfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Einfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Ausfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Nr. 120 Punkte 2 Fragebogen 4, 13, 101, 107

Was bedeuten diese Lichter?

Schubverband länger als 110 m.
Schubverband kürzer als 110 m.
Fahrzeug mit Maschinenantrieb länger als 110 m.
Fahrzeug ohne Maschinenantrieb länger als 110 m.
Nr. 127 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 108, 114

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Nr. 133 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 105, 114

Ein Kleinfahrzeug unter Segel fährt nachts auf einer Binnenschifffahrtsstraße und führt ein weißes Rundumlicht im Topp. Wie wird zweckmäßigerweise die weiße Handlampe, die bei Annäherung anderer Fahrzeuge gezeigt werden muss, benutzt?

Die Handlampe nach oben halten.
Das heranfahrende Fahrzeug anleuchten.
Das Wasser anleuchten.
Die eigenen Segel anleuchten.
Nr. 136 Punkte 2 Fragebogen 4, 12, 14, 108

Welche Lichter muss ein geschlepptes Kleinfahrzeug führen?

Lichter eines Kleinfahrzeugs mit Maschinenantrieb.
Zwei weiße Lichter übereinander.
Weißes Rundumlicht.
Weißes Funkellicht.
Nr. 144 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 101

Wie lautet eine der drei Grundregeln der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, nach denen Kleinfahrzeuge unter Segel einander ausweichen?

Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Backbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Doch warum soll der Backbord-Bug dem Steuerbord-Bug ausweichen?! Hast du unsere Regel 3 der Lernhilfe nicht gelesen?!
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, muss das leeseitige dem luvseitigen ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Luv vor Lee? - Gib es zu! Du hast unsere Lernhilfe immer noch nicht gelesen!
Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Backbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Backbord? Also "Steuerbord-Bug". - Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Damit ist klar: Regel 3 unserer Lernhilfe greift ganz solide durch.
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, müssen beide Fahrzeuge ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Bei Wind von der gleichen Seite müssen ... beide ausweichen? - Das ging mal gründlich schief mit dem Raten, oder?!

Erklärung zur Frage

Die Frage klingt erst mal kompliziert. Aber eigentlich ist sie gar nicht so schwer: Eine einfache Wegerechts-Frage unter Segelbooten (also unter Einbeziehung des "Woher kommt der Wind noch gleich?").
Nr. 159 Punkte 2 Fragebogen 4, 10, 101

Was bedeutet ein langer Ton?

Überholen nicht möglich.
Achtung!
Fahrzeug ist manövrierunfähig.
Maschine geht rückwärts.
Nr. 164 Punkte 2 Fragebogen 4, 14, 106

Was bedeutet dieses Schallsignal? — — •

Überholen an der Steuerbordseite des Vorausfahrenden.
Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Steuerbord.
Überholen an der Backbordseite des Vorausfahrenden.
Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Backbord.
Nr. 174 Punkte 2 Fragebogen 4, 9, 101

Wie ist ein Überholmanöver durchzuführen?

Zügig überholen. Beteiligte Fahrzeuge nicht behindern. Verkehrslage und eventuelle Schallzeichen beachten. Ausreichend Abstand halten.

Erklärung zur Antwort

Natürlich zügig! Natürlich nicht behindern! Natürlich Verkehrslage (beispielsweise Gegenverkehr) beachten! Natürlich auf Schallzeichen ("Will der Bagalut etwa abbiegen? JETZT? Ja, sieht der denn nicht, dass ich ihn gerade überholen will?") achten! Und natürlich Abstand halten! ... Welche Frage!
Zügig überholen. Gegebenenfalls das Fahrzeug stark beschleunigen, um schnell passieren zu können.

Erklärung zur Antwort

Zügig? - Gut! --- Aber stark beschleunigen? Erkläre das mal dem Polizisten, der dich dann anhält! ;) (Wenn du damit durchkommst, sage Bescheid! Dann fahren wir da auch immer lang!)
Zügig überholen. Überholen nur auf der Steuerbordseite erlaubt, ausreichend Abstand halten.

Erklärung zur Antwort

Nur rechts überholen? Nein, nein, nein, nein! Wir können auf dem Wasser rechts, links und - wenn dein Boot es schafft - auch oben oder unten überholen. Das Gesetz kennt dazu keine festgeschriebenen Regeln.
Zügig überholen. Dicht am Ufer entlang fahren, eventuelle Schallzeichen müssen von Kleinfahrzeugen beachtet werden.

Erklärung zur Antwort

Dicht am Ufer entlang fahren? Warum? Weil deine Frau beim Überholen noch ein paar Blumen pflücken soll? Und die Schallzeichen müssen von ALLEN beachtet werden. Nicht nur von Kleinfahrzeugen.

Erklärung zur Frage

Was ist das für eine Frage? Wie sind denn Überholmanöver auf der Straße durchzuführen? Trödelig-bummelig mal vorbeizuckeln und dabei auf nichts und niemanden achten?!
Nr. 188 Punkte 2 Fragebogen 4, 5, 115

Der seitliche Abstand zwischen den Booten A, B und C verringert sich ständig. Welches Boot kann seinen Kurs beibehalten?

Boot A, weil leeseitig.
Boot C, weil leeseitig.
Boot A, weil luvseitig.
Boot B, weil leeseitig.
Nr. 204 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 115

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Hubbrücke.
Sicherheitstor.
Schleuse.
Wehr.
Nr. 219 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 115

Mit welcher Wetterentwicklung ist bei schnellem und stetig fallendem Luftdruck zu rechnen?

Schlechtes Wetter ist nicht zu erwarten.
Besseres Wetter, steigende Temperatur.
Schlechtes Wetter, Starkwind oder Sturm.
Besseres Wetter, Sonne.
Nr. 225 Punkte 2 Fragebogen 4, 13

Wie hat sich der Führer eines Wassermotorrades außerhalb der ausgewiesenen Strecken/Wasserflächen zu verhalten?

Im Abstand von 10 m zum Ufer fahren.
Am Rande der Fahrrinne fahren.
Im Abstand von 10 m außerhalb des Tonnenstrichs fahren.
Klaren Geradeauskurs fahren.
Nr. 227 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 102

Weshalb muss sich der Schiffsführer vor dem Befahren fremder Gewässer über die dort geltenden Vorschriften informieren?

Da diese auf Landesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Um die jeweils geltenden Vorschriften einhalten zu können.
Da diese auf Bundesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Weil die jeweils geltenden Vorschriften wichtige Informationen über die Brückendurchfahrtshöhen enthalten.
Nr. 228 Punkte 2 Fragebogen 4, 10

Welcher Befähigungsnachweis berechtigt zum Führen eines Sportbootes bis zu einer Länge von 25 m auf dem Rhein?

Der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen.
Das Sportschifferzeugnis.
Der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen.
Das Sportpatent.
Nr. 234 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 107

Woraus bestehen die amtlich anerkannten Kennzeichen?

Die europäische Schiffsnummer, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Internationalen Bootsscheins, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Binnenschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Seeschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nr. 238 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 110

Wie hat sich ein Schiffsführer bei Erreichen der Hochwassermarke II zu verhalten?

Er hat das Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk zu beachten.
Er hat die Geschwindigkeit anzupassen.
Er hat das Verbot der Schifffahrt bei Nacht zu beachten.
Er hat die Fahrt unverzüglich einzustellen.
Nr. 246 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 103

Welche Lichter führt ein Schubverband?

Drei weiße Topplichter in einem Dreieck angebracht, die Seitenlichter und zwei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter in einem Dreieck angebracht, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter senkrecht untereinander angebracht, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter waagerecht nebeneinander, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.

Einstellungen

0 Fragen gesamt
0 Fragen beantwortet
0 Fragen richtig beantwortet