Prüfungsbogen Motor 11
Sportbootführerschein Binnen

Dieser Prüfungsbogen ist nur für angehende Motorboot-Fahrer Binnen, die den Sportbootführerschein See (noch) NICHT in der Tasche haben! Alle anderen können den Ergänzungs-Fragebogen zur Prüfung nutzen!

Sportbootführerschein Binnen-Motor Fragebogen 11
Voraussetzungen

Du solltest die Prüfungsfragen bereits sehr gut beherrschen, denn hier geht es nur noch um das Timing!

  • Uhr
  • Zettel & Stift
Schwierigkeit
Bestanden?
Du musst mindestens 24 Fragen richtig beantworten, um diese Prüfung zu bestehen.
Lernhilfen
- (keine)
Hinweise
Sobald du alle Fragen beantwortet hast, kannst du auf der rechten Seite (yep, schaue nach rechts! Jetzt! :)) deine Ergebnisse kontrollieren und in den Trainingsplan eintragen.

Du solltest deine Zeit allein kontrollieren! In der Prüfung wird dir auch niemand sagen, wie lange du noch Zeit hast. Schaue nun auf die Uhr. Jetzt! Die Zeit läuft...

 

Prüfungsbogen 11 (Motorboot-Schein)

Nr. 9 Punkte 2 Fragebogen 11, 15, 109

Welche Seite wird als Leeseite bezeichnet?

Die dem Wind zugekehrte Seite.

Erklärung zur Antwort

Die dem Wind zugekehrte Seite ist LUV. Also ist die Antwort falsch!
Die Seite in Fahrtrichtung rechts.

Erklärung zur Antwort

In Fahrtrichtung ist da schon mal gar nix! Stattdessen ist es IMMER die dem Wind abgewandte Seite. Da braucht es keine Fahrtrichtung!
Die dem Wind abgewandte Seite.

Erklärung zur Antwort

Lee ist die dem Wind abgewandte Seite. Ganz egal, ob das gerade Backbord oder Steuerbord ist!
Die Seite in Fahrtrichtung links.

Erklärung zur Antwort

In Fahrtrichtung? Quatsch!

Erklärung zur Frage

Luv (und Lee) sind immer eindeutig. Da braucht es keine Fahrtrichtung. Und auch kein Steuerbord oder Backbord.
Nr. 13 Punkte 2 Fragebogen 11, 113

Welche Lichter muss ein Fahrzeug unter Segel, das gleichzeitig mit Maschinenkraft fährt, führen?

Seitenlichter rot und grün und ein rotes Rundumlicht.

Erklärung zur Antwort

Seitenlichter sind gut. Aber wofür das rote Rundumlicht? An Backbord sieht es dann manövrierunfähig aus. An Steuerbord wie ein Fischer. Und von achtern wie ein mit "freiwilligem Zusatzlicht bestücktes Segelboot". ... Und wo erkennen wir das Maschinenfahrzeug dann?! ... Diese Antwort ist Stuss!
Die für ein Segelfahrzeug vorgeschriebenen Lichter.

Erklärung zur Antwort

Ah ja: Im Hellen sollen wir den Kegel (Spitze nach unten) zeigen; aber im Dunklen dürfen wir uns tarnen? ... Quatsch! Blödsinn! Humbug! Unfug! Blech! ... Haben wir was vergessen?
Die für ein Maschinenfahrzeug vorgeschriebenen Lichter.

Erklärung zur Antwort

Ein Segelfahrzeug unter Maschine ist ein ... Maschinenfahrzeug? Rööööchtööööch! Also muss es auch die "Maschinenlichter" führen. (Auf Segelbooten also fein das "Dampferlicht" anmachen!)
Zwei rote Rundumlichter senkrecht übereinander.

Erklärung zur Antwort

Zwei rote Rundumlichter übereinander? Ein Segelboot unter Maschine ist also manövrierunfähig?! ... Na klar! Sonst noch unsinnige Ideen?!

Erklärung zur Frage

Mal langsam: Ein Segelboot, das unter Maschine fährt, also faktisch ein Maschinenfahrzeug ist?

Na wie wäre es, wenn ein MASCHINENfahrzeug, auch die Lichter eines MASCHINENfahrzeugs führt? ... Nur so als Gedanke...

Nr. 30 Punkte 2 Fragebogen 11, 115

Was bedeuten diese Lichter vor einer Schleuse?

Einfahrt frei, Gegenverkehr gesperrt.
Einfahrt frei, Schleusentor öffnet.
Schleuse in Betrieb, auf Einfahrtsignal gemäß Reihenfolge warten.
Schleuse in Betrieb, auf Ausfahrtsignal gemäß Reihenfolge warten.
Nr. 40 Punkte 2 Fragebogen 3, 11

Welches ist der günstigste Anlaufwinkel beim Anlegen?

Ein Winkel von 60° bis 70°.

Erklärung zur Antwort

0° ist ein spitzer Winkel. 90° ist ein stumpfer Winkel. ... 60 - 70° sind ... zu viel. --- Merke: Je KLEINER der Winkel, desto einfacher das Anlegen. ;)
Ein Winkel von 90° bis 100°.

Erklärung zur Antwort

Na klar! Im rechten Winkel auf den Steg zufahren. Vielleicht noch Gas geben, damit man sauber "andockt", oder wie jetzt?!
Ein möglichst stumpfer Winkel.

Erklärung zur Antwort

Öhm ja, nee ... is klar! Der "stumpfest-mögliche" Winkel ist ein 90°-Winkel. ... Wir rammen den Steg einfach im rechten Winkel! Dann treffen wir ihn wenigstens. :)
Ein möglichst spitzer Winkel.

Erklärung zur Antwort

So ist es! Je "paralleler" du am Steg ankommst, desto einfacher ist es für dich. (Merke dir das für die praktische Prüfung! Da wirst du es zeigen dürfen.)

Erklärung zur Frage

Je "paralleler" du anlegst, also je kleiner der Winkel zum Steg, desto leichter wird es. Merke dir das, denn in der praktischen Prüfung darfst du es beweisen. ;)
Nr. 50 Punkte 2 Fragebogen 9, 11

Wodurch wird bei einem Fahrzeug mit Außenbordmotor und ohne Ruderanlage die Ruderwirkung erzielt?

Durch den Schraubenwiderstand und Richtung des Propellers.

Erklärung zur Antwort

Der "Schraubenwiderstand" hat hier nix zu suchen. Und wenn, dann nur als "Bremse" (= Widerstand).
Durch Schraubenstrom und Anstellwinkel des Propellers.

Erklärung zur Antwort

Der "Anstellwinkel" des Propellers sorgt für mehr oder weniger "Geschwindigkeit". Mit "Richtung" hat das nix zu tun.
Durch den Schraubenwiderstand und Anstellwinkel des Propellers.

Erklärung zur Antwort

Hier ist ja gleich mal alles falsch...
Durch Schraubenstrom und Richtung des Propellers.

Erklärung zur Antwort

"Schraubenstrom" nennt man das Wasser, das durch die Schraube nach hinten (oder vorn) gedrückt wird. ... Jetzt ergibt sich der Rest, nicht wahr?! :)

Erklärung zur Frage

Selbst von Leuten, die nicht Raketenwissenschaften studiert haben, lässt sich die Antwort durch reines Nachdenken erarbeiten. :)
Nr. 57 Punkte 2 Fragebogen 11

Ein Außenborder mit gefülltem Tank bleibt während der Fahrt stehen. Was könnten die Ursachen sein?

Tankdeckel ist offen.

Erklärung zur Antwort

Dann würde der Motor nicht stehen bleiben.
Schraube an der Welle lose.

Erklärung zur Antwort

Dann würde der Motor laut aufjaulen, weil der Widerstand der Schraube zu gering wäre oder geringer werden würde. Anschließend bliebe er auch stehen. Mitten in einer Rauchfahne. Und für immer.
Belüftungsschraube geschlossen; verstopfte Kraftstoffleitung.

Erklärung zur Antwort

Tatsächlich braucht der Tank Luft, die reinströmen kann. Keine Luft rein = kein Sprit raus = Motor "verdurstet".
Ansaugdüsen zu groß bzw. zu klein.

Erklärung zur Antwort

Quatsch! Wenn es zu große oder zu kleine Düsen wären, könntest du den Motor wegen eines Herstellungsfehlers umtauschen.

Erklärung zur Frage

Auch diese Frage erschließt sich aus der Logik: Nimm eine Plaste-Flasche. Öffne sie. Stecke dir die gesamte Öffnung in den Mund. Trinke.

Am Anfang geht es leicht. Doch schon nach einigen Schlucken merkst du, wie sich die Flasche zusammenzieht und das Trinken immer schwerer wird. Du musst immer heftiger an der Flasche saugen, um noch etwas herauszubekommen, nicht wahr?!

Deinem Motor geht es nicht anders...

Nr. 64 Punkte 2 Fragebogen 8, 11, 114

Was ist zu tun, wenn Flüssiggas in das Innere des Bootes gelangt?

Gasleitung entleeren und die Gasfreiheit mit dem Feuerzeug prüfen sowie über Funk oder Mobiltelefon Hilfe anfordern.

Erklärung zur Antwort

"Gasfreiheit mit dem Feuerzeug prüfen". Geht's noch, Leute?! Diese Prüfung ist doch kein Witze-Club ... oder doch?!
Gasleitung entleeren und für Lüftung sorgen. Außerdem keine elektrischen Schalter betätigen und keine Telefone benutzen.

Erklärung zur Antwort

Kannst du mir mal erklären, warum du bei ausströmendem Gas auch noch die Gasleitung entleeren und damit noch mehr Gas ausströmen lassen willst?!
Gaszuführung absperren und für Lüftung sorgen. Außerdem keine elektrischen Schalter betätigen und keinen Funk und keine Mobiltelefone benutzen.

Erklärung zur Antwort

Yep. Keine weitere Worte nötig. Das ist die richtigste Antwort in dieser Auswahl.
Gaszuführung absperren und für Lüftung sorgen. Außerdem keine elektrischen Schalter betätigen und per Telefon Hilfe holen.

Erklärung zur Antwort

Per Telefon Hilfe rufen? - Sehr schön. Sage dann bitte auch dazu, dass sie einen Aufnehmer, einen Besen und einen Leichentransporter mitschicken sollen. ... Nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie dich dann noch finden.

Erklärung zur Frage

Was ist wohl zu tun? Jedenfalls nix anderes, als du zu Hause machen müsstest, wenn im Keller Gas ausströmt...
Nr. 78 Punkte 2 Fragebogen 11, 15

Welche Anforderung neben der körperlichen und geistigen Tauglichkeit und fachlichen Eignung muss der Führer eines Sportbootes auf allen Wasserstraßen erfüllen, wenn die größte Nutzleistung der Antriebsmaschine 3,68 kW oder weniger beträgt?

Nachweis der Zuverlässigkeit.
Mindestalter 14 Jahre.
Besitz eines Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen für Sportboote mit Antriebsmaschine oder eines gleichgestellten Befähigungszeugnisses.
Mindestalter 16 Jahre.
Nr. 93 Punkte 2 Fragebogen 11, 104, 110

Welche Auswirkungen hat das Erreichen der Hochwassermarke II für die Sportschifffahrt?

Geschwindigkeitsbeschränkung und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Verbot der Schifffahrt bei Nacht und unsichtigem Wetter.
Überholverbot und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Einstellung der Schifffahrt.
Nr. 107 Punkte 2 Fragebogen 11, 13, 103, 109

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Liegestelle für Fahrzeuge mit brennbaren Stoffen, für Kleinfahrzeuge verboten.
Liegestelle für Fahrzeuge mit gesundheitsgefährdeten Stoffen, für Kleinfahrzeuge verboten.
Liegestelle für Fahrzeuge mit explosiven Stoffen, für Kleinfahrzeuge verboten.
Liegestelle für alle Fahrzeuge, für Kleinfahrzeuge verboten.
Nr. 122 Punkte 2 Fragebogen 3, 11, 103, 109

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug, das vor Anker liegt.
Schleppfahrzeug an der Spitze eines Schleppverbandes.
Fahrzeuge mit Vorrang an einer Schleuse.
Fahrzeug eines Schleppverbandes.
Nr. 129 Punkte 2 Fragebogen 1, 11, 101, 110

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Nr. 137 Punkte 2 Fragebogen 1, 11, 109

Wann gilt ein Sportboot auf den Binnenschifffahrtsstraßen nicht mehr als Kleinfahrzeug?

Wenn es 18 m oder länger ist.
Wenn es 10 m oder länger ist.
Wenn es 15 m oder länger ist.
Wenn es 20 m oder länger ist.
Nr. 144 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 101

Wie lautet eine der drei Grundregeln der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, nach denen Kleinfahrzeuge unter Segel einander ausweichen?

Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Backbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Doch warum soll der Backbord-Bug dem Steuerbord-Bug ausweichen?! Hast du unsere Regel 3 der Lernhilfe nicht gelesen?!
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, muss das leeseitige dem luvseitigen ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Luv vor Lee? - Gib es zu! Du hast unsere Lernhilfe immer noch nicht gelesen!
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, müssen beide Fahrzeuge ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Bei Wind von der gleichen Seite müssen ... beide ausweichen? - Das ging mal gründlich schief mit dem Raten, oder?!
Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Backbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Backbord? Also "Steuerbord-Bug". - Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Damit ist klar: Regel 3 unserer Lernhilfe greift ganz solide durch.

Erklärung zur Frage

Die Frage klingt erst mal kompliziert. Aber eigentlich ist sie gar nicht so schwer: Eine einfache Wegerechts-Frage unter Segelbooten (also unter Einbeziehung des "Woher kommt der Wind noch gleich?").
Nr. 152 Punkte 2 Fragebogen 11, 109

Was bedeuten diese Lichter?

Schwimmendes Gerät bei der Arbeit. Vorbeifahrt nicht gestattet.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt nicht gestattet.
Schwimmendes Gerät bei der Arbeit. Vorbeifahrt an jeder Seite gestattet.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der Steuerbordseite gestattet.
Nr. 167 Punkte 2 Fragebogen 9, 11, 109

Was bedeutet dieses Schallsignal? — — — • •

Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Backbord.
Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Steuerbord.
Überholen an der Steuerbordseite des Vorausfahrenden.
Überholen an der Backbordseite des Vorausfahrenden.
Nr. 171 Punkte 2 Fragebogen 7, 11, 113

Ein Fahrzeug zeigt an der Steuerbordseite seines Ruderhauses eine blaue Tafel mit weißem Funkellicht. Welche Bedeutung hat dieses Zeichen?

Fahrzeuge begegnen sich an Steuerbord. Dieses Zeichen gilt nur für Kleinfahrzeuge.

Erklärung zur Antwort

Nein, Kleinfahrzeuge (also wir) haben damit nix zu schaffen.
Fahrzeuge begegnen sich an Steuerbord. Dieses Zeichen gilt auch für alle Kleinfahrzeuge.

Erklärung zur Antwort

Nein, es gilt NICHT für Kleinfahrzeuge.
Fahrzeuge begegnen sich an Steuerbord. Dieses Zeichen braucht gar nicht beachtet zu werden.

Erklärung zur Antwort

Naja, das mit dem "Nicht Beachten" ist schwierig (siehe Erklärung unten)
Fahrzeuge begegnen sich an Steuerbord. Dieses Zeichen gilt nicht für Kleinfahrzeuge, verpflichtet aber zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Erklärung zur Antwort

So ist es! Ein Zeichen aus der Kategorie "Unbrauchbar, aber wichtig." :)

Erklärung zur Frage

Im Normalfall begegnen sich Fahrzeuge immer an ... Wie ist das mit dem Rechtsfahrgebot? Genau! ... an der Backbord-Seite.

Es gibt aber Situationen, in denen es für die Großen günstiger ist, nicht Backbord-an-Backbord, sondern Steuerbord-an-Steuerbord aneinander vorbei zu fahren. Beispielsweise kann das der Fall sein, wenn einer oder beide an der Backbord-Seite Aufbauten haben, die viel Platz erfordern (ein Kran vielleicht, oder ein Ausleger, oder so).

In solchen Fällen informieren sie sich durch diese schicke blaue Tafel mit dem weißen Funkellicht: "Glaube mir, es ist besser und für uns beide einfacher, wenn du rechts vorbeihuschst. Komm, wir machen einen auf Linksverkehr! :)"

Und für uns bedeutet das: "Alle Achtung! Der wird hier gleich im Linksverkehr vorbeizimmern. Holzauge sei wachsam!"

Nr. 182 Punkte 2 Fragebogen 7, 11, 109

Von Backbord kommend kreuzt ein Fahrzeug unter Segel mit einem schwarzen Kegel, Spitze nach unten, den Kurs eines Fahrzeuges mit Maschinenantrieb. Wer ist ausweichpflichtig?

Das Fahrzeug unter Segel mit einem schwarzen Kegel ist nicht ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Hallo? Rechts vor links! Aber zackig! ... Oder willst du deinen Auto-Führerschein abgeben?
Das Fahrzeug ohne Segel ist ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Der Kegel macht es egal, ob die Segel oben sind oder nicht: Ist der Kegel da, ist es ein Motorboot. Ist der Kegel weg, ist es ein Segelboot. Ganz egal, ob die Segel oben sind oder nicht...
Beide Fahrzeuge sind ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Nein, hier treffen sich zwei Motorboote (schwarzer Kegel = "Ich bin ein Motorboot") an einer gleichberechtigten Kreuzung. Also gilt rechts vor links!
Das Fahrzeug unter Segel mit einem schwarzen Kegel ist ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Da das Segelboot einen schwarzen Kegel zeigt, muss es nach den Regeln des Stärkeren ausweichen. In diesem Fall gilt - wie im Straßenverkehr auch - rechts vor links.

Erklärung zur Frage

Der schwarze Kegel ist das Tag-Zeichen für Motorboote (statt eines Dampferlichts, das man bei Sonnenschein nicht wirklich sehen kann ;)). Also ist es ein "Motorboot" und muss nach den Regeln des Stärkeren ausweichen...
Nr. 197 Punkte 2 Fragebogen 6, 11

Wo ist die Geschwindigkeit zu vermindern, um Sog und Wellenschlag zu vermeiden?

Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Schifffahrtszeichen.

Erklärung zur Antwort

Schifffahrtszeichen? Warum sollten wir auf Tonnen und Bojen, die durch Stürme müssen, anlässlich derer du dann doch lieber zu Hause am Kamin Monopoly spielst, solch besonderes Augenmerk legen? Weißt du auch nicht? Warum kreuzt du diese Antwort dann an?!
Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

Nur in dieser Antwort sind ausschließlich Richtige aufgelistet. Nicht alle, bei denen wir aufpassen müssen, aber alle, die genannt wurden, sind richtig.
Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

In der Nähe FREI FAHRENDER Fähren? Das sind Boote wie deins und meins. Die müssen schon ein bisschen Welle vertragen!
Vor Einmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

"Einmündungen" ist ein zu allgemeiner Begriff. Vergiss diese Antwort! Schleunigst, denn sie ist falsch!

Erklärung zur Frage

Das ist wieder mal eine Aufgabe aus der Kategorie: "Kannst du etwa nicht gründlich lesen, oder was?!"

Tatsächlich geht es hier eher um ein Memory-Spiel, als um sinnige Aufgabenstellung. Also versuchen wir, es stückchenweise aufzudröseln:

Falsch sind erst mal "Einmündungen", denn solche Einmündungen können auch andere Flüsse sein; und warum Sog und Wellenschlag da immer was kaputt machen können, ist nicht eindeutig zu klären...

Falsch sind auch "frei fahrende Fähren". Die können fein auf sich selbst aufpassen, weil sie nichts anderes als hin und her fahrende Boote sind.

Falsch sind auch Schifffahrtszeichen - also Bojen und Tonnen. Die sind dafür gebaut, ein bisschen Wellenschlag zu vertragen. Müssen sie übrigens bei jedem Sturm. Also brauchen wir auch keine besondere Aufmerksamkeit da reinstecken...

Nr. 202 Punkte 2 Fragebogen 6, 11, 113

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Wendeverbot in der Mitte des Fahrwassers.
Verbotene Fahrtrichtung rechts oder links.
Wendeverbot.
Verbote in beiden angezeigten Richtungen zu fahren.
Nr. 205 Punkte 2 Fragebogen 3, 11, 101

Welche Sichtbeeinträchtigungen führen zu unsichtigem Wetter?

Nebel, Schneefall, starker Regen.
Dunkelheit, Nebel, Schneefall, starker Regen.
Dämmerung, Nebel, Schneefall, starker Regen.
Nacht, Schneefall, starker Regen.
Nr. 212 Punkte 2 Fragebogen 5, 11, 108

Welche Notsignale kann ein Segelsurfer auf Binnenschifffahrtsstraßen geben?

Wiederholt lange Gruppen von Glockenschlägen.
Kreisförmiges Schwenken der Arme ist zu vermeiden, das Surfsegel ist möglichst senkrecht zu stellen.
Kreisförmiges Schwenken der Arme oder eines Gegenstandes, lange Töne mit einer Pfeife oder langsames Heben und Senken der seitlich ausgestreckten Arme.
Kreisförmiges Schwenken einer grünen Flagge, die mit anderen Zeichen nicht verwechselt werden kann.
Nr. 217 Punkte 2 Fragebogen 6, 11, 113

Was ist bei Sturmwarnung vom Schiffsführer eines Sportbootes unter Segel auf einem größeren Gewässer zu veranlassen?

Rettungsweste anlegen. Segel bergen, versuchen einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Rettungsweste anlegen. Segel setzen, versuchen die Gewässermitte anzulaufen.
Rettungsweste bereit halten. Segel bergen, versuchen, einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Rettungsweste anlegen. Alle Segel setzen, versuchen, einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Nr. 218 Punkte 2 Fragebogen 11, 13, 114

Welche Fahrrinnenseite hat ein Talfahrer an seiner Backbordseite?

Die linke Fahrrinnenseite, gekennzeichnet durch rote Stumpftonnen oder Schwimmstangen.
Die rechte Fahrrinnenseite, gekennzeichnet durch rote Stumpftonnen oder Schwimmstangen.
Die linke Fahrrinnenseite, gekennzeichnet durch grüne Spitztonnen oder Schwimmstangen.
Die rechte Fahrrinnenseite, gekennzeichnet durch grüne Spitztonnen oder Schwimmstangen.
Nr. 220 Punkte 2 Fragebogen 3, 11, 101

Welches Wetter ist zu erwarten, wenn der Luftdruck langsam, aber stetig steigt?

Besseres Wetter, Sonne.
Besseres Wetter, steigende Temperatur.
Schlechtes Wetter ist nicht zu erwarten.
Schlechtes Wetter, Starkwind oder Sturm.
Nr. 222 Punkte 2 Fragebogen 1, 5, 11

Zu welcher Tageszeit und bei welchen Sichtweiten darf auf den erlaubten Gewässerabschnitten Wasserski gelaufen werden?

Sonnenaufgang bis –untergang; Sicht 300 m und mehr.
Sonnenaufgang bis –untergang; Sicht 1500 m und mehr.
Sonnenaufgang bis -untergang; Sicht 1000 m und mehr.
Sonnenaufgang bis –untergang; Sicht 500 m und mehr.
Nr. 227 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 102

Weshalb muss sich der Schiffsführer vor dem Befahren fremder Gewässer über die dort geltenden Vorschriften informieren?

Da diese auf Bundesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Weil die jeweils geltenden Vorschriften wichtige Informationen über die Brückendurchfahrtshöhen enthalten.
Um die jeweils geltenden Vorschriften einhalten zu können.
Da diese auf Landesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Nr. 234 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 107

Woraus bestehen die amtlich anerkannten Kennzeichen?

Nummer des Internationalen Bootsscheins, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Binnenschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Seeschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Die europäische Schiffsnummer, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nr. 242 Punkte 2 Fragebogen 3, 11, 114

Welche Funktion haben gelbe Tonnen mit einem Radarreflektor vor Brückenpfeiler?

Kenntlichmachung der Brückenpfeiler auf dem Radarschirm.
Kenntlichmachung einer gesperrten Brückendurchfahrt.
Kenntlichmachung der Höhe der Brückenpfeiler.
Kenntlichmachung einer Untiefe im Brückenbereich.
Nr. 251 Punkte 2 Fragebogen 1, 11, 108

Welches optische Zeichen kann in der Nacht oder bei verminderter Sicht anstelle von vier kurzen Tönen gegeben werden?

Ein rotes Licht im oberen Halbkreis schwenken.
Ein rotes Licht im unteren Halbkreis schwenken.
Ein rotes Licht im Kreis schwenken.
Ein rotes Licht zeigen.

Einstellungen

0 Fragen gesamt
0 Fragen beantwortet
0 Fragen richtig beantwortet