Prüfungsbogen 3
Ergänzungsprüfung Segel
Sportbootführerschein Binnen

Dieser Prüfungsbogen ist nur für angehende Segler Binnen, die den Sportbootführerschein Binnen (Motor) bereits in der Tasche haben! Alle anderen nutzen bitte den vollständigen Fragebogen zur Prüfung!

Sportbootführerschein Binnen-Segel Ergänzungs-Fragebogen 3 (keine Basis-Fragen)
Voraussetzungen

Du solltest die Prüfungsfragen bereits sehr gut beherrschen, denn hier geht es nur noch um das Timing!

  • Uhr
  • Zettel & Stift
Schwierigkeit
Bestanden?
Du musst mindestens 6 Fragen richtig beantworten, um diese Prüfung zu bestehen.
Lernhilfen
- (keine)
Hinweise
Sobald du alle Fragen beantwortet hast, kannst du auf der rechten Seite (yep, schaue nach rechts! Jetzt! :)) deine Ergebnisse kontrollieren und in den Trainingsplan eintragen.

Du solltest deine Zeit allein kontrollieren! In der Prüfung wird dir auch niemand sagen, wie lange du noch Zeit hast. Schaue nun auf die Uhr. Jetzt! Die Zeit läuft...

 

Prüfungsbogen 3 (Ergänzungsprüfung Segel)

Nr. 256 Punkte 2 Fragebogen 3, 9, 103, 109

Was wird unter einer "Kielschwertyacht" verstanden?

Ein Yacht mit einem aufholbaren Ballastkiel.
Eine Yacht mit einem Ballastkiel und einem zusätzlichem Schwert.
Eine Yacht mit zwei Seitenkielen.
Eine Yacht mit flach gehendem Ballastkiel und zusätzlichem aufholbarem Schwert.
Nr. 267 Punkte 2 Fragebogen 3, 14, 103, 114

Warum sollte Tauwerk an Bord stets ordentlich aufgeschossen werden?

Damit die Reißfestigkeit erhalten bleibt.
Damit es trocknen kann und nicht verrottet.
Damit es nicht durch UV-Strahlung beschädigt wird.
Damit es im Gebrauchsfall klar liegt.
Nr. 271 Punkte 2 Fragebogen 3, 8, 13, 103, 108, 113

Wozu dienen Segellatten?

Der Möglichkeit das Segel auch bei Starkwind nutzen zu können.
Der Erleichterung des Reffens.
Der Verhinderung des Killens von Segeln.
Der Formgebung und Aussteifung des Segels.
Nr. 282 Punkte 2 Fragebogen 3, 14, 103, 114

Wie sollte das Schwert einer Jolle auf Vorwindkurs gefahren werden und warum?

Es sollte aufgeholt werden. Dadurch vermindert sich der Reibungswiderstand, aber auch die Gefahr der Kenterung bei einer unfreiwilligen Halse.
Es sollte gefiert werden. Dadurch wird das Boot stabiler und die Gefahr der Kenterung bei einer unfreiwilligen Halse reduziert.
Es sollte nie ganz aufgeholt werden, da es sonst bei einer Kenterung zum Aufrichten der Jolle nicht mehr greifbar ist.
Es sollte bei stärkerem Wind ganz aufgeholt werden, um die Steuerfähigkeit der Jolle zu verbessern.
Nr. 286 Punkte 2 Fragebogen 3, 15, 103, 115

Wie wirkt sich ein Holepunkt, der zu weit vorne liegt, auf Stand und Beanspruchung des Vorsegels aus?

Das Vorliek killt, das Achterliek wird übermäßig gereckt.
Das Vorliek killt, das Unterliek wird übermäßig gereckt.
Das Achterliek killt, das Vorliek wird übermäßig gereckt.
Das Unterliek killt, das Achterliek wird übermäßig gereckt.
Nr. 297 Punkte 2 Fragebogen 3, 10, 14, 103, 110, 114

Warum ist eine Patenthalse gefährlich?

Es kann zu Verletzungen der Crew, zu Riggschäden und zur Kenterung führen.
Es kann zur plötzlichen Änderung der Ausweichpflicht kommen.
Es kann zum Verlust der Steuerfähigkeit des Fahrzeuges führen.
Es kann erneut eine Patenthalse folgen, wenn nicht sofort abgefallen wird.
Nr. 300 Punkte 2 Fragebogen 2, 3, 7, 9, 102, 103, 107, 109

Ein Segelboot segelt bei starkem Wind nur unter Großsegel auf Amwindkurs. Plötzlich bricht das Vorstag. Womit kann das gebrochene Vorstag schnell provisorisch ersetzt werden?

Durch die Vor- oder die Achterleine.
Durch die Fockschot oder eine Reffleine.
Durch die Fock oder ein Fall.
Durch die Fockschot oder das Großfall.

Einstellungen

0 Fragen gesamt
0 Fragen beantwortet
0 Fragen richtig beantwortet