Prüfungsbogen 6
Ergänzungsprüfung Motor
Sportbootführerschein Binnen

Dieser Prüfungsbogen ist nur für angehende Motorboot-Fahrer Binnen, die den Sportbootführerschein See bereits in der Tasche haben! Alle anderen nutzen bitte den vollständigen Fragebogen zur Prüfung!

Sportbootführerschein Binnen-Motor Ergänzungs-Fragebogen 6 (keine Basis-Fragen)
Voraussetzungen

Du solltest die Prüfungsfragen bereits sehr gut beherrschen, denn hier geht es nur noch um das Timing!

  • Uhr
  • Zettel & Stift
Schwierigkeit
Bestanden?
Du musst mindestens 20 Fragen richtig beantworten, um diese Prüfung zu bestehen.
Lernhilfen
- (keine)
Hinweise
Sobald du alle Fragen beantwortet hast, kannst du auf der rechten Seite (yep, schaue nach rechts! Jetzt! :)) deine Ergebnisse kontrollieren und in den Trainingsplan eintragen.

Du solltest deine Zeit allein kontrollieren! In der Prüfung wird dir auch niemand sagen, wie lange du noch Zeit hast. Schaue nun auf die Uhr. Jetzt! Die Zeit läuft...

 

Ergänzungs-Prüfungsbogen 6 (Motor)

Nr. 83 Punkte 2 Fragebogen 2, 6

Bis zu welcher Schiffslänge berechtigt der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen mit Ausnahme des Rheins zum Führen eines Sportbootes auf Binnenschifffahrtsstraßen?

Bis zu einer Länge von weniger als 20 m (ohne Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 25 m (mit Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 15 m (mit Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 25 m (ohne Ruder und Bugspriet).
Nr. 98 Punkte 2 Fragebogen 2, 6, 109, 115

Welche Zeichen begrenzen die Fahrrinne zum linken Ufer?

Rote Stumpftonnen oder Schwimmstangen.
Grüne Spitztonnen oder Schwimmstangen.
Rote Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Grüne Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Nr. 113 Punkte 2 Fragebogen 5, 6, 109, 115

Was bedeuten diese Tafelzeichen an Brücken?

Durchfahrt nur zwischen den beiden Tafeln erlaubt.
Empfohlene Durchfahrt nur zwischen den beiden Tafeln.
Durchfahrt nur außerhalb der beiden Tafeln erlaubt.
Empfohlene Durchfahrt mit Gegenverkehr.
Nr. 127 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 108, 114

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Nr. 138 Punkte 2 Fragebogen 6, 10, 110

Welchen Sichtwinkel und welche Farben haben die vorgeschriebenen Lichter an Bord?

Topplicht: weiß 225°, Hecklicht 135° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Wenn du es mal zusammenzählst, wird es einfacher: Topp- + Heck-Licht ergeben zusammen einen Vollkreis (= 360°). Und beide Seitenlichter + Hecklicht ergeben auch einen Vollkreis (= 360°). Außerdem müssen die beiden Seitenlichter den gleichen Winkel abdecken, wie das Topplicht: 225° = 2 * 112,5°...

In dieser Antwort stimmt das, also ist sie richtig.

Topplicht: weiß 112,5°, Hecklicht 225° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Die Seitenlichter decken 2 * 112,5° ab. Das ist durchaus richtig. Aber das Topplicht soll den gleichen Bereich abdecken. Macht es aber nicht! ... Also ist diese Antwort falsch!
Topplicht: weiß 225°, Hecklicht 112,5° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 135°.

Erklärung zur Antwort

Was ist denn mit den Seitenlichtern los? 2 * 135° = 270°. Sie sollen aber nur den Bereich des Topplichs abdecken: 225°! ... Also ist diese Antwort falsch!
Topplicht: weiß 135°, Hecklicht 225° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Hier stimmen die Winkel durchaus. Allerdings ist der Winkel des Topplichts zu klein: 2* 112,5° = 135°? Nie im Leben! ... Also ist die Antwort falsch!

Erklärung zur Frage

Tja, das ist eine Lern-Frage, wie sie im Buche steht.

Je nachdem, welche Intentionen du hast, kannst du jetzt sagen:

Das ist totaler Quatsch! Die Lichter sind genormt und ich kann sie nur - und wirklich nur - mit diesen Sichtwinkeln kaufen und anbauen. Folglich interessiert es mich nicht die Bohne, welche Winkel sie haben!

Das ist sehr spannend, denn nun kann ich ziemlich genau herausbekommen, wo der Feind hinfährt!

Tatsächlich ist es mit diesen Informationen möglich, sehr genau herauszubekommen, ob die Lichter da vorn zu einer Gefahr werden können, oder ob es nur ein paar Lichter im Dunkeln sind, die keine weitere Bedeutung für uns haben werden...

Lernhilfe:

Topplicht + Hecklicht = 360° (Vollkreis)
Beide Seitenlichter + Hecklicht = 360° (Vollkreis)
Topplicht = 2 Seitenlichter = 225°

Alle Anworten, die diese Bedingungen nicht erfüllen, sind falsch...

Nr. 143 Punkte 2 Fragebogen 6, 12, 115

Wer ist ausweichpflichtig, wenn ein Segler mit Wind von Backbord einer Segelyacht, mit Wind von Steuerbord und einem schwarzen Kegel, auf Kollisionskurs begegnet?

Die Segelyacht mit Wind von Steuerbord, weil sie als Kleinfahrzeug unter Segel gilt.

Erklärung zur Antwort

Hier wäre nun wirklich alles falsch. Weder stimmt die Behauptung, noch ergäbe die Begründung irgendeinen Sinn...
Die Segelyacht mit Wind von Backbord, weil sie als Kleinfahrzeug unter Segel gilt.

Erklärung zur Antwort

Das wäre die richtige Antwort ... wenn da nicht zwei Dinge falsch wären: Zum Einen dürfte es den "Motor-Kegel" nicht geben; zum Anderen wäre dann das "... weil ..." irgendwie sinnlos, nicht wahr?!
Beide Segelyachten, weil eines als Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb gilt und das andere den Wind von Backbord hat.

Erklärung zur Antwort

Wenn du diese Antwort ernsthaft angekreuzt hast, müssen wir wohl noch mal von ganz vorn anfangen, hm?! Bei uns auf dem Wasser ist Ausweichen IMMER die Aufgabe des oder der Nicht-Kurshalte-Pflichtigen. Es gibt also immer mindestens einen, der genau das weiter machen muss, was er gerade macht. Und es gibt immer einen oder mehrere, die sich daran anpassen und drum herum fahren müssen. "Beide gleichzeitig" ist also totaler Quatsch!
Die Segelyacht mit Wind von Steuerbord, weil sie als Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb gilt.

Erklärung zur Antwort

Der Wind wird hier nur als Identifikation der Yacht genutzt. Ausweichen muss der Segler mit dem schwarzen Kegel im Gebälk.

Erklärung zur Frage

Der schwarze Kegel ist der "Motor-Kegel" für Segelboote. Er ersetzt bei Tag das "Dampferlicht", also das weiße Topplicht.

Siehst du ein Segelboot mit Kegel (Spitze nach unten) oder mit Topp- und Seitenlichtern, fährt es unter Motor (oder behauptet das zumindest) und ist daher wie ein Motorboot zu behandeln. Und die Windrichtung interessiert höchstens, wenn es zum Essen Bohnen gab...

Nr. 147 Punkte 2 Fragebogen 1, 6, 104

Was bedeuten diese Lichter?

Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der rot-weißen Seite gestattet; rote Seite gesperrt. Sog und Wellenschlag vermeiden.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der roten Seite gestattet; rotweiße Seite gesperrt. Sog und Wellenschlag vermeiden.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der roten Seite gestattet; rotweiße Seite gesperrt. Vorbeifahrt mit unverminderter Geschwindigkeit möglich.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der rot-weißen Seite gestattet; rote Seite gesperrt. Vorbeifahrt mit unverminderter Geschwindigkeit möglich.
Nr. 151 Punkte 2 Fragebogen 6, 12, 108

Was bedeuten im Fahrwasser nachstehende Zeichen?

Schwimmendes Gerät bei der Arbeit. Vorbeifahrt an der Seite mit dem grün-weißgrünen Tafelzeichen gestattet; rot-weißrote Seite gesperrt. Sog und Wellenschlag vermeiden.
Schwimmendes Gerät bei der Arbeit. Vorbeifahrt an der Seite mit dem grün-weißgrünen Tafelzeichen gestattet; rot-weißrote Seite gesperrt.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der Seite mit dem grünweiß-grünen Tafelzeichen gestattet; rotweiß-rote Seite gesperrt. Sog und Wellenschlag vermeiden.
Festgefahrenes oder gesunkenes Fahrzeug. Vorbeifahrt an der Seite mit dem rot-weißroten Tafelzeichen gestattet; grün-weißgrüne Seite gesperrt.
Nr. 157 Punkte 2 Fragebogen 6, 7, 114

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Fahrverbot für Fahrzeuge mit laufender Antriebsmaschine.
Fahrverbot für Kleinfahrzeuge mit Maschinenantrieb.
Fahrverbot für Fahrzeuge mit Maschinenantrieb.
Fahrverbot für Kleinfahrzeuge mit laufender Antriebsmaschine.
Nr. 163 Punkte 2 Fragebogen 6, 15, 105

Was bedeutet dieses Schallsignal? — • •

Wenden über Backbord.
Kursänderung nach Steuerbord.
Wenden über Steuerbord.
Kursänderung nach Backbord.
Nr. 172 Punkte 2 Fragebogen 6, 10, 13, 114

Ein Sportfahrzeug fährt hinter einem Fahrzeug, das nicht Kleinfahrzeug ist, in den Schleusenvorhafen ein. Aus der Schleusenkammer kommt ein Fahrzeug, das an Steuerbord eine blaue Tafel mit einem weißen Funkellicht zeigt. Was bedeutet dieses Zeichen?

Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Backbordseite, das Kleinfahrzeug ist nur zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Steuerbordseite, das Kleinfahrzeug ist nur zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Backbordseite, das Kleinfahrzeug hat Vorrang.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Steuerbordseite, das Kleinfahrzeug ist wartepflichtig.
Nr. 177 Punkte 2 Fragebogen 3, 6, 104

Ein Kleinfahrzeug und ein Fahrzeug über 20 m Länge nähern sich auf kreuzenden Kursen. Es besteht die Gefahr eines Zusammenstoßes. Wer ist ausweichpflichtig?

Ausweichpflichtig ist das Kleinfahrzeug.

Erklärung zur Antwort

Ein Fahrzeug über 20 m Länge ist ... bestimmt vieles, aber ganz sicher kein Kleinfahrzeug mehr. Folglich gilt Regel 1 unserer Lernhilfe!
Ausweichpflichtig ist das Fahrzeug, welches das andere an seiner Steuerbordseite sieht.

Erklärung zur Antwort

Rechts vor links? - Könnte hinkommen. Listigerweise greift aber Regel 1 unserer Vorfahrts-Lernhilfe. ... Noch keine Zeit zum Lesen gehabt, oder wie jetzt?!
Ausweichpflichtig ist das Fahrzeug, welches das andere an seiner Backbordseite sieht.

Erklärung zur Antwort

Das ist jetzt mal totaler Quatsch! Da fehlen einem die Worte!
Ausweichpflichtig ist das Fahrzeug über 20 m Länge.

Erklärung zur Antwort

... schön wär's! Oder schlimm! Denn das Fahrzeug ist wesentlich unbeweglicher als unseres. Deshalb wäre es ziemlich unfair.

Erklärung zur Frage

Wenn du unsere Lernhilfe gelesen hast, erübrigt sich jede Erklärung.

Wenn du sie nicht gelesen hast, ... nun, dann auch. :P

Nr. 180 Punkte 2 Fragebogen 6, 13, 107

Wer ist ausweichpflichtig bzw. wer ist nicht ausweichpflichtig?

Das Fahrzeug unter Segel ist ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Yep, wir haben eine Ausnahmesituation, weil das Motorboot nicht ausweichen kann. Und auch Bremsen ist nicht wirklich sicher. Einzig das Segelboot kann hier noch Platz schaffen. Also ist es in der Pflicht!
Das Fahrzeug unter Segel ist nicht ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Normalerweise stimmt das. Hier jedoch würde das nicht funktionieren. (Außerdem muss das Segelboot sowieso bald irgendwas machen. Entweder ans Ufer fahren oder vorher abbiegen. Und wenn es abbiegt, kann es auch Platz machen, oder?!
Beide Fahrzeuge sind ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Ganz klar: Nein! Das Motorboot hat als Kurshalte-Pflichtiger schön weiterzufahren. Das Segelboot muss hier Platz schaffen.
Das Fahrzeug unter Maschinenantrieb ist ausweichpflichtig.

Erklärung zur Antwort

Normalerweise stimmt das. Allerdings: Wohin soll es denn ausweichen? Aufs Ufer fahren? Oder doch lieber ins Segelboot reinfahren?

Erklärung zur Frage

Das ist unsere Ausnahme von der Regel. :)

Normalerweise wäre das Motorboot ausweichpflichtig (Regel 2 unserer Lernhilfe). Da es jedoch nicht wirklich ausweichen kann, muss das Segelboot nachhelfen. ... aber wie gesagt: Das ist eine Ausnahme-Situation!

Nr. 187 Punkte 2 Fragebogen 6, 9, 114

Ein Kleinfahrzeug A segelt nachts auf Vorwindkurs stromab, Großsegel an Steuerbord. Backbord querab kommt ein grünes Seitenlicht eines Bootes B immer näher, das kein Topplicht führt. Wer ist ausweichpflichtig?

Boot B ist ausweichpflichtig, weil es sich um ein Kleinfahrzeug handelt und Kleinfahrzeuge anderen Kleinfahrzeugen unter Segel ausweichen müssen.
Boot B ist ausweichpflichtig, weil es sich bei Fahrzeug A um ein Kleinfahrzeug unter Segel handelt, das den Wind von Backbord hat.
Das Kleinfahrzeug A ist ausweichpflichtig. Ein Boot mit Wind von Steuerbord muss ausweichen, wenn es nicht klar ausmachen kann, ob das luvseitige Boot den Wind von Backbord hat.
Das Kleinfahrzeug A ist ausweichpflichtig. Ein Boot mit Wind von Backbord muss ausweichen, wenn es nicht klar ausmachen kann, ob das luvseitige Boot den Wind von Steuerbord hat.
Nr. 195 Punkte 2 Fragebogen 6, 13, 107

Ein Kleinfahrzeug unter Segel kreuzt nachts im Fahrwasser. Von achtern kommt ein Fahrzeug auf das eine Zweifarbenlaterne und ein Topplicht führt. Was bedeuten diese Lichter?

Kleinfahrzeug unter Segel.

Erklärung zur Antwort

Das ist nicht dein Ernst! Ein Segelboot hat KEIN Topplicht an! Nur - und wirklich nur -, wenn die Maschine läuft, macht es auch das Topplicht zu den Seitenlichtern an. Und dann ist es ein Motorboot!
Kleinfahrzeug unter Segel mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Wieder mal eine tückische Antwort: Ja, es KÖNNTE ein Segelboot unter Maschinenantrieb sein. Es könnte aber auch ein Tretboot unter Maschinenantrieb sein. Oder ein Ruderboot unter Maschinenantrieb. ... Nur allein "Segelboot" ist also falsch.
Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Jawollja! Seitenlichter UND Topplicht = Motorboot!
Kleinfahrzeug ohne Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Haaaalt! Wir sehen ein Topplicht UND Seitenlichter. Also kann es vieles sein, aber todsicher ist es mindestens ein Motorboot!

Erklärung zur Frage

Vergiss das erste Boot in der Frage! Das hat keine Bedeutung, abgesehen davon, die Frage schwieriger klingen zu lassen.

Konzentrieren wir uns auf das zweite Boot:

Zweifarben-Laterne UND Topplicht? (Topplicht = Dampferlicht) ... also ist es ein Motorboot, das da näherkommt. ... Bleibt nur zu hoffen, dass es keine Piraten sind...

Nr. 197 Punkte 2 Fragebogen 6, 11

Wo ist die Geschwindigkeit zu vermindern, um Sog und Wellenschlag zu vermeiden?

Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

In der Nähe FREI FAHRENDER Fähren? Das sind Boote wie deins und meins. Die müssen schon ein bisschen Welle vertragen!
Vor Einmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

"Einmündungen" ist ein zu allgemeiner Begriff. Vergiss diese Antwort! Schleunigst, denn sie ist falsch!
Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Geräte bei der Arbeit.

Erklärung zur Antwort

Nur in dieser Antwort sind ausschließlich Richtige aufgelistet. Nicht alle, bei denen wir aufpassen müssen, aber alle, die genannt wurden, sind richtig.
Vor Hafenmündungen, an Lade-, Lösch- und Liegeplätzen, in der Nähe nicht frei fahrender Fähren, auf gekennzeichneten Strecken, in der Nähe schwimmender Schifffahrtszeichen.

Erklärung zur Antwort

Schifffahrtszeichen? Warum sollten wir auf Tonnen und Bojen, die durch Stürme müssen, anlässlich derer du dann doch lieber zu Hause am Kamin Monopoly spielst, solch besonderes Augenmerk legen? Weißt du auch nicht? Warum kreuzt du diese Antwort dann an?!

Erklärung zur Frage

Das ist wieder mal eine Aufgabe aus der Kategorie: "Kannst du etwa nicht gründlich lesen, oder was?!"

Tatsächlich geht es hier eher um ein Memory-Spiel, als um sinnige Aufgabenstellung. Also versuchen wir, es stückchenweise aufzudröseln:

Falsch sind erst mal "Einmündungen", denn solche Einmündungen können auch andere Flüsse sein; und warum Sog und Wellenschlag da immer was kaputt machen können, ist nicht eindeutig zu klären...

Falsch sind auch "frei fahrende Fähren". Die können fein auf sich selbst aufpassen, weil sie nichts anderes als hin und her fahrende Boote sind.

Falsch sind auch Schifffahrtszeichen - also Bojen und Tonnen. Die sind dafür gebaut, ein bisschen Wellenschlag zu vertragen. Müssen sie übrigens bei jedem Sturm. Also brauchen wir auch keine besondere Aufmerksamkeit da reinstecken...

Nr. 198 Punkte 2 Fragebogen 6, 10, 109

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Vorgeschriebene Fahrtrichtung nur für Kleinfahrzeuge.
Fahrtrichtung nach links verboten.
Empfohlene Fahrtrichtung.
Vorgeschriebene Fahrtrichtung.
Nr. 202 Punkte 2 Fragebogen 6, 11, 113

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Wendeverbot.
Wendeverbot in der Mitte des Fahrwassers.
Verbote in beiden angezeigten Richtungen zu fahren.
Verbotene Fahrtrichtung rechts oder links.
Nr. 217 Punkte 2 Fragebogen 6, 11, 113

Was ist bei Sturmwarnung vom Schiffsführer eines Sportbootes unter Segel auf einem größeren Gewässer zu veranlassen?

Rettungsweste anlegen. Alle Segel setzen, versuchen, einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Rettungsweste anlegen. Segel bergen, versuchen einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Rettungsweste bereit halten. Segel bergen, versuchen, einen Hafen oder eine geschützte Bucht anzulaufen.
Rettungsweste anlegen. Segel setzen, versuchen die Gewässermitte anzulaufen.
Nr. 219 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 115

Mit welcher Wetterentwicklung ist bei schnellem und stetig fallendem Luftdruck zu rechnen?

Besseres Wetter, Sonne.
Schlechtes Wetter ist nicht zu erwarten.
Besseres Wetter, steigende Temperatur.
Schlechtes Wetter, Starkwind oder Sturm.
Nr. 223 Punkte 2 Fragebogen 6, 15

Wie muss sich der Wasserskiläufer bei der Vorbeifahrt an Fahrzeugen, Schwimmkörpern oder Badenden verhalten?

Er darf bis zu 10 m beiderseits außerhalb des Kielwassers fahren.
Er darf bis zu 5 m beiderseits außerhalb des Kielwassers fahren.
Er muss im Kielwasser des Zugbootes bleiben.
Er muss uferseitig des Kielwassers fahren.
Nr. 232 Punkte 2 Fragebogen 6, 12, 105

Welche Kennzeichnungsarten für Sportboote gibt es?

Nur amtliche Kennzeichen.
Amtliche Kennzeichen und amtlich anerkannte Kennzeichen.
Kennzeichen gemäß Konformitätserklärung (CE-Zeichen).
Nur amtlich anerkannte Kennzeichen.
Nr. 247 Punkte 2 Fragebogen 6, 13, 104

Welches Fahrzeug führt am Bug einen roten Wimpel?

Ein Fahrzeug, das brennbare Stoffe geladen hat.
Ein Fahrzeug, das explosive Stoffe geladen hat.
Ein Fahrzeug mit Vorrang beim Be- und Entladen.
Ein Fahrzeug mit Vorrang beim Schleusen.

Einstellungen

0 Fragen gesamt
0 Fragen beantwortet
0 Fragen richtig beantwortet