Prüfungsbogen 4
Ergänzungsprüfung Motor
Sportbootführerschein Binnen

Dieser Prüfungsbogen ist nur für angehende Motorboot-Fahrer Binnen, die den Sportbootführerschein See bereits in der Tasche haben! Alle anderen nutzen bitte den vollständigen Fragebogen zur Prüfung!

Sportbootführerschein Binnen-Motor Ergänzungs-Fragebogen 4 (keine Basis-Fragen)
Voraussetzungen

Du solltest die Prüfungsfragen bereits sehr gut beherrschen, denn hier geht es nur noch um das Timing!

  • Uhr
  • Zettel & Stift
Schwierigkeit
Bestanden?
Du musst mindestens 20 Fragen richtig beantworten, um diese Prüfung zu bestehen.
Lernhilfen
- (keine)
Hinweise
Sobald du alle Fragen beantwortet hast, kannst du auf der rechten Seite (yep, schaue nach rechts! Jetzt! :)) deine Ergebnisse kontrollieren und in den Trainingsplan eintragen.

Du solltest deine Zeit allein kontrollieren! In der Prüfung wird dir auch niemand sagen, wie lange du noch Zeit hast. Schaue nun auf die Uhr. Jetzt! Die Zeit läuft...

 

Prüfungsbogen 4 (Ergänzungsprüfung Motor)

Nr. 76 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 101, 110

Was beinhaltet die allgemeine Sorgfaltspflicht?

Gefährdung von Menschenleben, Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern und Beeinträchtigung der Umwelt.
Es ist alles zu tun, was zur Vermeidung der Gefährdung von Menschenleben, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt nötig ist.
Vermeidung der Gefährdung von Menschenleben, von Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt.
Es ist alles zu tun, was zur Vermeidung von Beschädigungen an Fahrzeugen, Anlagen oder Ufern, Behinderung der Schifffahrt und Beeinträchtigung der Umwelt nötig ist.
Nr. 82 Punkte 2 Fragebogen 4, 7

Wozu muss der Rudergänger eines Sportbootes zur sicheren Steuerung in der Lage sein?

Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben, alle Schallzeichen wahrzunehmen und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Schallzeichen wahrnehmen zu können und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Nr. 97 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 108, 114

Welche Zeichen begrenzen die Fahrrinne zum rechten Ufer?

Grüne Spitztonnen oder Schwimmstangen.
Rote Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Rote Stumpftonnen oder Schwimmstangen.
Grüne Spierentonnen oder Schwimmstangen.
Nr. 103 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 105, 114

Was ist in Kanälen verboten?

Ankern.
Überholen.
Begegnen.
Wenden.
Nr. 114 Punkte 2 Fragebogen 4, 13, 101, 110

Was bedeutet dieses Tafelzeichen an Brücken?

Empfohlene Durchfahrt ohne Gegenverkehr.
Durchfahrt nur neben der Tafel erlaubt.
Empfohlene Durchfahrt nur in eine Richtung.
Empfohlene Durchfahrt mit Gegenverkehr.
Nr. 117 Punkte 2 Fragebogen 2, 4, 104, 113

Welche Bedeutung haben vor einer Schleuse ein rotes oder ein rotes und ein grünes Licht?

Ausfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Einfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Ausfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Einfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Nr. 120 Punkte 2 Fragebogen 4, 13, 101, 107

Was bedeuten diese Lichter?

Schubverband länger als 110 m.
Fahrzeug mit Maschinenantrieb länger als 110 m.
Schubverband kürzer als 110 m.
Fahrzeug ohne Maschinenantrieb länger als 110 m.
Nr. 127 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 108, 114

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Nr. 133 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 105, 114

Ein Kleinfahrzeug unter Segel fährt nachts auf einer Binnenschifffahrtsstraße und führt ein weißes Rundumlicht im Topp. Wie wird zweckmäßigerweise die weiße Handlampe, die bei Annäherung anderer Fahrzeuge gezeigt werden muss, benutzt?

Das heranfahrende Fahrzeug anleuchten.
Das Wasser anleuchten.
Die eigenen Segel anleuchten.
Die Handlampe nach oben halten.
Nr. 136 Punkte 2 Fragebogen 4, 12, 14, 108

Welche Lichter muss ein geschlepptes Kleinfahrzeug führen?

Lichter eines Kleinfahrzeugs mit Maschinenantrieb.
Weißes Funkellicht.
Zwei weiße Lichter übereinander.
Weißes Rundumlicht.
Nr. 144 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 101

Wie lautet eine der drei Grundregeln der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, nach denen Kleinfahrzeuge unter Segel einander ausweichen?

Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Backbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Backbord? Also "Steuerbord-Bug". - Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Damit ist klar: Regel 3 unserer Lernhilfe greift ganz solide durch.
Wenn sie den Wind nicht von derselben Seite haben, muss das Segelfahrzeug mit Wind von Steuerbord dem Segelfahrzeug mit Wind von Backbord ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Wind von Steuerbord? Also "Backbord-Bug". - Doch warum soll der Backbord-Bug dem Steuerbord-Bug ausweichen?! Hast du unsere Regel 3 der Lernhilfe nicht gelesen?!
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, müssen beide Fahrzeuge ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Bei Wind von der gleichen Seite müssen ... beide ausweichen? - Das ging mal gründlich schief mit dem Raten, oder?!
Wenn sie den Wind von derselben Seite haben, muss das leeseitige dem luvseitigen ausweichen.

Erklärung zur Antwort

Luv vor Lee? - Gib es zu! Du hast unsere Lernhilfe immer noch nicht gelesen!

Erklärung zur Frage

Die Frage klingt erst mal kompliziert. Aber eigentlich ist sie gar nicht so schwer: Eine einfache Wegerechts-Frage unter Segelbooten (also unter Einbeziehung des "Woher kommt der Wind noch gleich?").
Nr. 159 Punkte 2 Fragebogen 4, 10, 101

Was bedeutet ein langer Ton?

Maschine geht rückwärts.
Überholen nicht möglich.
Achtung!
Fahrzeug ist manövrierunfähig.
Nr. 164 Punkte 2 Fragebogen 4, 14, 106

Was bedeutet dieses Schallsignal? — — •

Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Backbord.
Überholen an der Backbordseite des Vorausfahrenden.
Hafen oder Nebenwasserstraße; Ein- oder Ausfahrt mit Kursänderung nach Steuerbord.
Überholen an der Steuerbordseite des Vorausfahrenden.
Nr. 174 Punkte 2 Fragebogen 4, 9, 101

Wie ist ein Überholmanöver durchzuführen?

Zügig überholen. Dicht am Ufer entlang fahren, eventuelle Schallzeichen müssen von Kleinfahrzeugen beachtet werden.

Erklärung zur Antwort

Dicht am Ufer entlang fahren? Warum? Weil deine Frau beim Überholen noch ein paar Blumen pflücken soll? Und die Schallzeichen müssen von ALLEN beachtet werden. Nicht nur von Kleinfahrzeugen.
Zügig überholen. Beteiligte Fahrzeuge nicht behindern. Verkehrslage und eventuelle Schallzeichen beachten. Ausreichend Abstand halten.

Erklärung zur Antwort

Natürlich zügig! Natürlich nicht behindern! Natürlich Verkehrslage (beispielsweise Gegenverkehr) beachten! Natürlich auf Schallzeichen ("Will der Bagalut etwa abbiegen? JETZT? Ja, sieht der denn nicht, dass ich ihn gerade überholen will?") achten! Und natürlich Abstand halten! ... Welche Frage!
Zügig überholen. Überholen nur auf der Steuerbordseite erlaubt, ausreichend Abstand halten.

Erklärung zur Antwort

Nur rechts überholen? Nein, nein, nein, nein! Wir können auf dem Wasser rechts, links und - wenn dein Boot es schafft - auch oben oder unten überholen. Das Gesetz kennt dazu keine festgeschriebenen Regeln.
Zügig überholen. Gegebenenfalls das Fahrzeug stark beschleunigen, um schnell passieren zu können.

Erklärung zur Antwort

Zügig? - Gut! --- Aber stark beschleunigen? Erkläre das mal dem Polizisten, der dich dann anhält! ;) (Wenn du damit durchkommst, sage Bescheid! Dann fahren wir da auch immer lang!)

Erklärung zur Frage

Was ist das für eine Frage? Wie sind denn Überholmanöver auf der Straße durchzuführen? Trödelig-bummelig mal vorbeizuckeln und dabei auf nichts und niemanden achten?!
Nr. 188 Punkte 2 Fragebogen 4, 5, 115

Der seitliche Abstand zwischen den Booten A, B und C verringert sich ständig. Welches Boot kann seinen Kurs beibehalten?

Boot A, weil leeseitig.
Boot A, weil luvseitig.
Boot C, weil leeseitig.
Boot B, weil leeseitig.
Nr. 204 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 115

Was bedeutet dieses Tafelzeichen?

Schleuse.
Sicherheitstor.
Hubbrücke.
Wehr.
Nr. 219 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 115

Mit welcher Wetterentwicklung ist bei schnellem und stetig fallendem Luftdruck zu rechnen?

Schlechtes Wetter ist nicht zu erwarten.
Schlechtes Wetter, Starkwind oder Sturm.
Besseres Wetter, steigende Temperatur.
Besseres Wetter, Sonne.
Nr. 225 Punkte 2 Fragebogen 4, 13

Wie hat sich der Führer eines Wassermotorrades außerhalb der ausgewiesenen Strecken/Wasserflächen zu verhalten?

Im Abstand von 10 m zum Ufer fahren.
Klaren Geradeauskurs fahren.
Am Rande der Fahrrinne fahren.
Im Abstand von 10 m außerhalb des Tonnenstrichs fahren.
Nr. 227 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 102

Weshalb muss sich der Schiffsführer vor dem Befahren fremder Gewässer über die dort geltenden Vorschriften informieren?

Da diese auf Bundesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Weil die jeweils geltenden Vorschriften wichtige Informationen über die Brückendurchfahrtshöhen enthalten.
Da diese auf Landesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Um die jeweils geltenden Vorschriften einhalten zu können.
Nr. 228 Punkte 2 Fragebogen 4, 10

Welcher Befähigungsnachweis berechtigt zum Führen eines Sportbootes bis zu einer Länge von 25 m auf dem Rhein?

Das Sportschifferzeugnis.
Der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen.
Das Sportpatent.
Der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen.
Nr. 234 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 107

Woraus bestehen die amtlich anerkannten Kennzeichen?

Die europäische Schiffsnummer, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Seeschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Internationalen Bootsscheins, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nummer des Binnenschiffsregisters, gefolgt vom Kennbuchstaben für die ausstellende Organisation.
Nr. 238 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 110

Wie hat sich ein Schiffsführer bei Erreichen der Hochwassermarke II zu verhalten?

Er hat das Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk zu beachten.
Er hat die Fahrt unverzüglich einzustellen.
Er hat das Verbot der Schifffahrt bei Nacht zu beachten.
Er hat die Geschwindigkeit anzupassen.
Nr. 246 Punkte 2 Fragebogen 4, 7, 103

Welche Lichter führt ein Schubverband?

Drei weiße Topplichter in einem Dreieck angebracht, die Seitenlichter und zwei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter waagerecht nebeneinander, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter senkrecht untereinander angebracht, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.
Drei weiße Topplichter in einem Dreieck angebracht, die Seitenlichter und drei weiße Hecklichter waagerecht nebeneinander.

Einstellungen

0 Fragen gesamt
0 Fragen beantwortet
0 Fragen richtig beantwortet