Modul: Motor
Sicherheit

.

Prüfungsfragen

Nr. 90 Punkte 2 Fragebogen 2, 14, 101, 107

Wie wird die Schifffahrt vom Erreichen bestimmter Wasserstände und Hochwassermarken informiert?

Durch Aushang bei Wasserschutzpolizei-Stationen.
Durch Bekanntgaben der Hochwasserschutzzentrale.
Durch Nautischen Informationsfunk, Information im Rundfunk, im Fernsehen und im Internet.
Durch Aushang bei Hafenämtern und Schleusen.
Nr. 91 Punkte 2 Fragebogen 5, 13, 102, 108

Wo kann der Sportbootfahrer vor Ort das Erreichen bestimmter Wasserstände und Hochwassermarken feststellen?

An den Aushängen bei Hafenämtern und Schleusen.
An den Pegeln und den Einsenkungsmarken der Fahrzeuge.
An den Aushängen bei Wasserschutzpolizei-Stationen.
An den Pegeln und ausgewiesenen Hochwassermarken.
Nr. 92 Punkte 2 Fragebogen 1, 12, 103, 109

Welche Auswirkungen kann das Erreichen der Hochwassermarke I für die Sportschifffahrt haben?

Verbot der Schifffahrt bei Nacht und unsichtigem Wetter.
Überholverbot und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Einstellung der Schifffahrt.
Geschwindigkeitsbeschränkung und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Nr. 93 Punkte 2 Fragebogen 11, 104, 110

Welche Auswirkungen hat das Erreichen der Hochwassermarke II für die Sportschifffahrt?

Überholverbot und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Einstellung der Schifffahrt.
Verbot der Schifffahrt bei Nacht und unsichtigem Wetter.
Geschwindigkeitsbeschränkung und Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk.
Nr. 127 Punkte 2 Fragebogen 4, 6, 108, 114

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Nr. 128 Punkte 2 Fragebogen 5, 13, 109, 115

Was bedeuten auf einem Fahrzeug zwei blaue Lichter übereinander?

Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Nr. 129 Punkte 2 Fragebogen 1, 11, 101, 110

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Nr. 130 Punkte 2 Fragebogen 2, 3, 102, 111

Was bedeuten auf einem Fahrzeug drei blaue Lichter übereinander?

Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Nr. 131 Punkte 2 Fragebogen 12, 15, 103, 112

Was bedeutet dieses Sichtzeichen?

Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.
Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.
Nr. 208 Punkte 2 Fragebogen 9, 15, 104

Welchen Vorteil bietet ein Radarreflektor auf einem Sportboot?

Bessere Erkennbarkeit des Sportbootes bei Nacht.
Bessere Erkennbarkeit des Sportbootes auf Radarbildschirmen.
Bessere Erkennbarkeit des Sportbootes bei unsichtigem Wetter.
Bessere Erkennbarkeit des Sportbootes bei Taglicht.
Nr. 209 Punkte 2 Fragebogen 5, 14, 105

Welche technische Einrichtung gegen einen Stromschlag muss in der Landstromversorgung unbedingt installiert sein?

Ein Fehlerstromschutzschalter.
Ein geringer Ladungsstrom ist ungefährlich.
Ein Schutzkleinspannungsschalter.
Ein Überspannungsschutz.
Nr. 237 Punkte 2 Fragebogen 1, 14, 109

Wie hat sich ein Schiffsführer bei Hochwasser zu verhalten?

Er muss die Geschwindigkeit anpassen und soweit wie möglich in der Fahrwassermitte bleiben, besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrtbeschränkungen sind nicht zu beachten.
Er muss die Geschwindigkeit anpassen und soweit wie möglich in seiner Fahrtrichtung rechts fahren, gegebenenfalls besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrtbeschränkungen beachten.
Er muss die Geschwindigkeit anpassen und soweit wie möglich in der Fahrwassermitte bleiben, gegebenenfalls besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrtbeschränkungen beachten.
Er muss die Geschwindigkeit anpassen und soweit wie möglich in seiner Fahrtrichtung links fahren, gegebenenfalls besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrtbeschränkungen beachten.
Nr. 238 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 110

Wie hat sich ein Schiffsführer bei Erreichen der Hochwassermarke II zu verhalten?

Er hat die Geschwindigkeit anzupassen.
Er hat die Fahrt unverzüglich einzustellen.
Er hat das Verbot der Schifffahrt bei Nacht zu beachten.
Er hat das Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Sprechfunk zu beachten.