Modul: Motor
Schleusen

Bevor wir uns mit der Materie des Sportbootführerscheins Binnen (SBF Binnen) auseinander setzen können, sollten wir uns auf ein paar Grundbegriffe einigen, die wir für die Prüfung brauchen.

Prüfungsfragen

Nr. 117 Punkte 2 Fragebogen 2, 4, 104, 113

Welche Bedeutung haben vor einer Schleuse ein rotes oder ein rotes und ein grünes Licht?

Einfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Ausfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Ausfahrt verboten, schließen der Schleuse wird vorbereitet.
Einfahrt verboten, Öffnen der Schleuse wird vorbereitet.
Nr. 118 Punkte 2 Fragebogen 1, 15, 105, 114

In welcher Reihenfolge fahren Fahrzeuge, die nicht Kleinfahrzeuge sind, und Kleinfahrzeuge, die gemeinsam geschleust werden sollen, in die Schleuse ein?

Kleinfahrzeuge fahren erst nach den Fahrzeugen, die nicht Kleinfahrzeuge sind und nach Aufforderung durch die Schleusenaufsicht in die Schleuse ein.
Kleinfahrzeuge fahren vor den Fahrzeugen, die nicht Kleinfahrzeuge sind und ohne Aufforderung durch die Schleusenaufsicht in die Schleuse ein.
Kleinfahrzeuge fahren vor den Fahrzeugen, die nicht Kleinfahrzeuge sind und vor Aufforderung durch die Schleusenaufsicht in die Schleuse ein.
Kleinfahrzeuge fahren nach den Fahrzeugen, die nicht Kleinfahrzeuge sind und ohne Aufforderung durch die Schleusenaufsicht in die Schleuse ein.
Nr. 119 Punkte 2 Fragebogen 5, 106, 115

Mehrere Kleinfahrzeuge sollen gemeinsam vom Oberwasser in das Unterwasser geschleust werden. Worauf ist bei deren Einfahrt in die Schleuse und während des Schleusens besonders zu achten?

Das erste Kleinfahrzeug muss so weit einfahren, dass es beim Füllen der Schleuse nicht auf den Drempel aufsetzen kann. Die Festmacherleinen sind sozu bedienen, dass Stöße gegen Schleusenwände, Schleusentore, andere Fahrzeuge vermieden werden und ein sicheres Fieren der Leinen möglich ist.
Das letzte Kleinfahrzeug muss so weit einfahren, dass es beim Füllen der Schleuse nicht auf den Drempel aufsetzen kann. Die Festmacherleinen sind so zu bedienen, dass Stöße gegen Schleusenwände, Schleusentore, andere Fahrzeuge vermieden werden und ein sicheres Fieren der Leinen möglich ist.
Das erste Kleinfahrzeug muss so weit einfahren, dass es beim Leeren der Schleuse nicht auf den Drempel aufsetzen kann. Die Festmacherleinen sind so zu bedienen, dass Stöße gegen Schleusenwände, Schleusentore, andere Fahrzeuge vermieden werden und ein sicheres Fieren der Leinen möglich ist.
Das letzte Kleinfahrzeug muss so weit einfahren, dass es beim Leeren der Schleuse nicht auf den Drempel aufsetzen kann. Die Festmacherleinen sind so zu bedienen, dass Stöße gegen Schleusenwände, Schleusentore, andere Fahrzeuge vermieden werden und ein sicheres Fieren der Leinen möglich ist.
Nr. 132 Punkte 2 Fragebogen 5, 14, 104, 113

Welches Fahrzeug führt die nachstehende Tagbezeichnung?

Fahrzeug unter 20 m Länge, für mehr als 12 Fahrgäste zugelassen.
Geschlepptes Fahrzeug eines Schleppverbandes.
Festgefahrenes Fahrzeug, das einseitig nicht passierbar ist.
Ein Fahrzeug, dem die zuständige Behörde einen Vorrang zur Durchfahrt durch Stellen an denen eine bestimmte Reihenfolge gilt eingeräumt hat.
Nr. 172 Punkte 2 Fragebogen 6, 10, 13, 114

Ein Sportfahrzeug fährt hinter einem Fahrzeug, das nicht Kleinfahrzeug ist, in den Schleusenvorhafen ein. Aus der Schleusenkammer kommt ein Fahrzeug, das an Steuerbord eine blaue Tafel mit einem weißen Funkellicht zeigt. Was bedeutet dieses Zeichen?

Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Backbordseite, das Kleinfahrzeug hat Vorrang.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Backbordseite, das Kleinfahrzeug ist nur zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Steuerbordseite, das Kleinfahrzeug ist nur zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet.
Das aus- und die einfahrenden Fahrzeuge passieren sich an der Steuerbordseite, das Kleinfahrzeug ist wartepflichtig.
Nr. 245 Punkte 2 Fragebogen 8, 12, 102

Warum ist es bei der Schleusendurchfahrt verboten, Autoreifen als Fender zu benutzen?

Autoreifen sind schwimmfähig und können in der Schleuse zu erheblichen Störungen führen.
Autoreifen erzeugen eine zu hohe Reibung.
Autoreifen erzeugen schwarze Farbspuren am Boot und an der Schleusenmauer.
Autoreifen sind nicht schwimmfähig und können in den Schleusen zu erheblichen Störungen führen.
Nr. 247 Punkte 2 Fragebogen 6, 13, 104

Welches Fahrzeug führt am Bug einen roten Wimpel?

Ein Fahrzeug, das brennbare Stoffe geladen hat.
Ein Fahrzeug, das explosive Stoffe geladen hat.
Ein Fahrzeug mit Vorrang beim Schleusen.
Ein Fahrzeug mit Vorrang beim Be- und Entladen.