Modul: Motor
Positionen und Lichter

Auch auf dem Wasser können sind nachts alle Katzen grau. ;) Deshalb behelfen wir uns - wie beim Auto auch - mit verschiedenen Lichtern und Farben von Lichtern, um anzuzeigen, wer wir sind und was wir machen. ... Und was dir am Anfang noch wie ein Buch mit sieben Siegeln vorkommen mag, ist schon nach ein, zwei Stunden so selbstverständlich, dass du dich fragen wirst, warum wür überhaupt eine Lernhilfe dafür gebastelt haben... ;)

Voraussetzungen (keine besonderen Voraussetzungen erforderlich, aber die Lernhilfe solltest du als Einsteiger in den Wassersport wenigstens einmal gelesen haben)
Schwierigkeit
Lernhilfen
Zeitaufwand 1 Lerntag (ca. 2 Stunden)

Prüfungsfragen

Nr. 104 Punkte 2 Fragebogen 3, 14, 106, 115

Was bedeuten auf einem stillliegenden Fahrzeug zwei weiße Lichter übereinander?

Ein Ankerlieger, dessen Anker die Schifffahrt gefährden kann.

Erklärung zur Antwort

Eiiiiiins ... zweeeeeeeei Lichter? Wenn EIN Licht ein Ankerlicht ist, dann sind ZWEI Lichter ... nun, vielleicht ein "gefährlicher Anker"?
Ein Ankerlieger, der zwei Anker ausgelegt hat.

Erklärung zur Antwort

Sehr lustig. Ein Licht pro Anker. :) ... Und wenn ich vier Anker auslege, muss ich also vier Lichter anmachen, oder wie jetzt?!
Ein stillliegender Schubverband.

Erklärung zur Antwort

Yep, der leuchtet auch. Aber nicht mit zwei weißen Lichtern übereinander...
Ein Fahrzeug über 135 m.

Erklärung zur Antwort

Genau! Und darüber muss pro Meter je ein Licht angemacht werden! ;) ... Wo hast du noch gleich diesen Unfug her?

Erklärung zur Frage

Das ist doch leicht, oder?!

EIN gelbes Schild = Empfohlene Durchfahrt MIT Gegenverkehr

ZWEI gelbe Schilder = Empfohlene Durchfahrt OHNE Gegenverkehr

Nr. 105 Punkte 2 Fragebogen 12, 13, 101, 107

Welches Licht setzt ein stillliegendes Fahrzeug?

Ein von allen Seiten sichtbares weißes Rundumlicht auf der Fahrwasserseite.

Erklärung zur Antwort

Weißes Rundumlicht? Auf der Fahrwasserseite? - Dann ist es wohl eine schlafende Besatzung, die nicht gern unsanft geweckt werden möchte...
Die Seitenlichter und ein sichtbares weißes Rundumlicht.

Erklärung zur Antwort

Die Seitenlichter? Die machen wir nur an, wenn wir auf dem Wasser herumeiern. Aber hier wollen wir doch still herumliegen!
Ein von allen Seiten sichtbares weißes Blinklicht auf der Fahrwasserseite.

Erklärung zur Antwort

Ein Blinklicht? - Das wäre zweifellos ein Novum, denn das gibt's auf Schiffen gar nicht...
Ein weißes Topplicht und ein weißes Hecklicht.

Erklärung zur Antwort

Topplicht? Und Hecklicht? Sehr interessant ... Welchen Nutzen sollte das haben, wenn beispielsweise jemand von vorn kommt und nur das Topplicht sieht?

Erklärung zur Frage

Das "Standlicht" auf Schiffen soll dazu dienen, herauszubekommen, wo man ungefähr vorbeifahren kann. (Genauso, wie bei Autos übrigens. Nur dass die rundherum Lichter an haben.)

Welchen Nutzen hätte ein Licht, das sich in 3 Metern Höhe irgendwo mittschiffs befindet? - Ja, Flugzeuge könnten damit etwas anfangen; immerhin wüssten sie dann die ungefähre Mindest-Flughöhe. Aber wir? Auf dem Wasser?

Also machen wir eine Laterne an und hängen sie auf der Fahrwasserseite außenbords. Oder zumindest von der Fahrwasserseite aus sichtbar, denn von dort kommen theoretisch die meisten Ramm-Willigen.

Nr. 124 Punkte 2 Fragebogen 9, 12, 105, 111

Was bedeuten diese Lichter?

Frei fahrende Fähre.

Erklärung zur Antwort

Ja, grün-weiß sagt uns, dass es eine Fähre ist. Aber siehst du vielleicht Positionslichter, die daraus eine FREI FAHRENDE Fähre machen?
Nicht frei fahrende Fähre.

Erklärung zur Antwort

Die Lösung ist einfach. Hat es Grün-Weißes Licht, ist es eine Fähre. Sind dazu die Positionslichter an, fährt sie frei auf dem Wasser herum. Sind die Positionslichter nicht zu sehen, ist sie festgebunden und kann sich nur in einem sehr begrenzten Radius bewegen...
Schubverband von Steuerbordseite.

Erklärung zur Antwort

Ein Schubverband von Steuerbord wird - ebenso, wie ein Schubverband von Backbord - in der ganzen Prüfung nicht gefragt. (Nur von vorn sollen wir ihn in einigen Fragen erkennen.) Also brauchen wir uns damit auch nicht zu beschäftigen.
Schubverband von achtern.

Erklärung zur Antwort

Ein Schubverband von achtern wird in der ganzen Prüfung nicht gefragt; also brauchen wir uns damit auch nicht zu beschäftigen!

Erklärung zur Frage

Das ist leicht zu merken: Das grüne Topplicht ist außergewöhnlich! Normalerweise darf es nur weiß sein! Folglich antwortet uns das Licht auf die einfache Frage. "Bist du eine Fähre?"
Nr. 125 Punkte 2 Fragebogen 3, 8, 15, 106, 112

Was bedeuten diese Lichter?

Schubverband von achtern.

Erklärung zur Antwort

Ein Schubverband von achtern wird in der ganzen Prüfung nicht gefragt; also brauchen wir uns damit auch nicht zu beschäftigen!
Nicht frei fahrende Fähre.

Erklärung zur Antwort

Hallo? ICH sehe jedenfalls die Positionslichter! Und die zeigen eindeutig an: "Hey, seht her! Ich bin eine frei fahrende Fähre! Ich kann genauso manövriere, wie du! Und deshalb habe ich die Positionslichter an."
Schubverband von Steuerbordseite.

Erklärung zur Antwort

Ein Schubverband von Steuerbord wird - ebenso, wie ein Schubverband von Backbord - in der ganzen Prüfung nicht gefragt. (Nur von vorn sollen wir ihn in einigen Fragen erkennen.) Also brauchen wir uns damit auch nicht zu beschäftigen.
Frei fahrende Fähre.

Erklärung zur Antwort

Da! Ich sehe Positionslichter! Du auch? Es ist - wegen der Positionslichter - eine FREI FAHRENDE Fähre. (Die nicht frei fahrende Fähre macht keine Positionslichter an.)

Erklärung zur Frage

Das ist leicht zu merken: Das grüne Topplicht ist außergewöhnlich! Normalerweise darf es nur weiß sein! Folglich antwortet uns das Licht auf die einfache Frage. "Bist du eine Fähre?"
Nr. 126 Punkte 2 Fragebogen 7, 14, 107, 113

Was bedeutet auf einem Fahrzeug ein blaues Licht?

Fahrzeug hat explosive Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 100 m.

Erklärung zur Antwort

Explosive Stoffe? Das waren DREI Dreiecke, also auch DREI Lichter...
Fahrzeug der Überwachungsbehörden im Einsatz.

Erklärung zur Antwort

Überwachungsbehörden - also die Wasserschutzpolizei - haben Blitze und Funkellichter. Hier ist aber von einem Licht die Rede. Ein Licht blitzt und funkelt erst mal gar nicht. Also ist es auch kein Polizei-Boot, oder so...
Fahrzeug hat gesundheitsschädliche Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 50 m.

Erklärung zur Antwort

Gesundheitsschädlich? Das waren ZWEI Dreiecke, also auch ZWEI Lichter...
Fahrzeug hat brennbare Stoffe geladen, Abstand beim Stillliegen 10 m.

Erklärung zur Antwort

Ein blaues Licht = brennbare Stoffe = mindestens 10 Meter Abstand (beim Rauchen bitte mehr ;))

Erklärung zur Frage

Unsere "Standard-Lichter" sind IMMER - und ausnahmslos - weiß, rot oder grün. Alle anderen Farben haben andere Bedeutungen.

Und da wir uns in der Prüfung nur mit blau herumschlagen müssen, ist es einfach: Immer wenn "blau" ins Spiel kommt, ist es ein Fahrzeug mit brennbaren (1 Licht), gesundheitsschädlichen (2 Lichter) oder explosiven (3 Lichter) Ladungen. Das ist übrigens auch genau die Anzahl der Dreiecke auf diesen "blauen Gefahren-Schildern", die du lernen musst...

Nr. 134 Punkte 2 Fragebogen 7, 14, 106, 115

Ein Kleinfahrzeug unter Segel fährt nachts auf einer Binnenschifffahrtsstraße und führt ein weißes Rundumlicht im Topp. Welche zusätzlichen Lichter müssen gesetzt werden, wenn der Motor angeworfen wird?

Es muss kein weiteres Licht geführt werden.

Erklärung zur Antwort

Doch! Muss es wohl! Weil es als "Motorboot" erkennbar sein muss. (wegen anderer Ausweichregeln, etc.)
Seitenlichter unmittelbar nebeneinander oder in einer einzigen Laterne.

Erklärung zur Antwort

Da ist nur ein Topp-Licht zu sehen? Also ist es eine "Notbeleuchtung für Segelboote". Folglich muss es spätestens dann die Positionslichter (= Seitenlichter) anmachen, wenn es den Motor anwirft.
Es muss ein weißes Funkellicht geführt werden.

Erklärung zur Antwort

Funkeln? Auf Booten wird nicht gefunkelt! NIEMALS!
Es muss ein zweites weißes Topplicht geführt werden.

Erklärung zur Antwort

Noch ein Topplicht? Sehr interessant! Damit wird es zu einem Führungsschifss eines "halben Schleppverbands". Trotzdem würden dann immer noch die Positionslichter (= Seitenlichter) fehlen. Also ist diese Antwort totaler Unfug!

Erklärung zur Frage

Nach §3.13 der Binnenschifffahrts-Straßen-Ordnung dürfen ... Vergiss es: Ein weißes Rundumlicht im Topp ist die "Notbeleuchtung" für Segelboote. Wenn es den Motor anschmeißt, muss es die "Motorboot-Beleuchtung" anmachen. Das heißt: Spätestens jetzt braucht es die seitlichen Positionslichter. Und zwar laut Vorschrift: ganz dicht zusammen oder in einer einzigen Drei-Farben-Laterne.
Nr. 138 Punkte 2 Fragebogen 6, 10, 110

Welchen Sichtwinkel und welche Farben haben die vorgeschriebenen Lichter an Bord?

Topplicht: weiß 112,5°, Hecklicht 225° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Die Seitenlichter decken 2 * 112,5° ab. Das ist durchaus richtig. Aber das Topplicht soll den gleichen Bereich abdecken. Macht es aber nicht! ... Also ist diese Antwort falsch!
Topplicht: weiß 135°, Hecklicht 225° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Hier stimmen die Winkel durchaus. Allerdings ist der Winkel des Topplichts zu klein: 2* 112,5° = 135°? Nie im Leben! ... Also ist die Antwort falsch!
Topplicht: weiß 225°, Hecklicht 112,5° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 135°.

Erklärung zur Antwort

Was ist denn mit den Seitenlichtern los? 2 * 135° = 270°. Sie sollen aber nur den Bereich des Topplichs abdecken: 225°! ... Also ist diese Antwort falsch!
Topplicht: weiß 225°, Hecklicht 135° weiß, Seitenlichter: Backbord rot und Steuerbord grün, jeweils 112,5°.

Erklärung zur Antwort

Wenn du es mal zusammenzählst, wird es einfacher: Topp- + Heck-Licht ergeben zusammen einen Vollkreis (= 360°). Und beide Seitenlichter + Hecklicht ergeben auch einen Vollkreis (= 360°). Außerdem müssen die beiden Seitenlichter den gleichen Winkel abdecken, wie das Topplicht: 225° = 2 * 112,5°...

In dieser Antwort stimmt das, also ist sie richtig.

Erklärung zur Frage

Tja, das ist eine Lern-Frage, wie sie im Buche steht.

Je nachdem, welche Intentionen du hast, kannst du jetzt sagen:

Das ist totaler Quatsch! Die Lichter sind genormt und ich kann sie nur - und wirklich nur - mit diesen Sichtwinkeln kaufen und anbauen. Folglich interessiert es mich nicht die Bohne, welche Winkel sie haben!

Das ist sehr spannend, denn nun kann ich ziemlich genau herausbekommen, wo der Feind hinfährt!

Tatsächlich ist es mit diesen Informationen möglich, sehr genau herauszubekommen, ob die Lichter da vorn zu einer Gefahr werden können, oder ob es nur ein paar Lichter im Dunkeln sind, die keine weitere Bedeutung für uns haben werden...

Lernhilfe:

Topplicht + Hecklicht = 360° (Vollkreis)
Beide Seitenlichter + Hecklicht = 360° (Vollkreis)
Topplicht = 2 Seitenlichter = 225°

Alle Anworten, die diese Bedingungen nicht erfüllen, sind falsch...

Nr. 139 Punkte 2 Fragebogen 1, 9, 111

Welches Licht muss ein Kleinfahrzeug ohne Maschinenantrieb mindestens führen?

Ein von allen Seiten sichtbares weißes Licht.

Erklärung zur Antwort

Notbeleuchtung = ein weißes Licht (§3.13 BinSchStrO, falls du es nachschlagen willst. ;))
Topp- und Hecklicht.

Erklärung zur Antwort

Das ist totaler Quatsch! So eine Beleuchtung gibt's bei uns nicht! (Allerdings ist diese Antwort tricky! Zusammen wäre das dann das geforderte "von allen Seiten sichtbare weiße Licht. (Heck = 135° + Topp = 225° = 360°) Dummerweise würde das Licht "mal hier - mal dort" leuchten, und kein zusammenhängendes Licht ergeben. Und das wäre sehr schlecht. ... Deshalb ist diese Antwort falsch!)
Dreifarbenlaterne im Topp.

Erklärung zur Antwort

Das ist eine KANN-Option. Und auch NUR für Segelboote. Ruderboote, Paddelboote, etc. fahren aber auch ohne Maschinenantrieb! ... also meistens. ;) Es sei denn, Klaus "die Ruder-Maschine" Behrend sitzt am Ruder. XD
Seitenlichter.

Erklärung zur Antwort

Nur Seitenlichter (rot, grün) würden nicht ausreichen. Außerdem wäre das (inklusive des zusätzlich erforderlichen Hecklichts) immer noch eine KANN-Option.

Erklärung zur Frage

Yep, die "Notbeleuchtung für Segel-, Ruder- und Paddelboote" und die "Standardbeleuchtung für geschleppte Kleinfahrzeuge" (also wenn man so will: für alle unsere Manövrierunfähigen ;)) ist ein einfaches weißes Rundumlicht. (Außerdem sollen wir, wenn ein Feind kommt, mit einer zweiten weißen Lampe wild herumfuchteln.)
Nr. 192 Punkte 2 Fragebogen 2, 9, 104

Ein Kleinfahrzeug unter Segel kreuzt nachts das Fahrwasser. An Backbord tauchen die nachstehenden Lichter eines Fahrzeugs auf, das in spitzem Winkel den Kurs des Kleinfahrzeugs unter Segel kreuzen will. Was bedeuten diese Lichter?

Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Yep, wir sehen das grüne Seitenlicht (= Steuerbord-Seite). Das könnte auch ein Segelboot sein. Das Topplicht (= Dampferlicht) macht dieses Boot aber zu einem Motorboot. Also ist diese Antwort richtig.
Geschlepptes Kleinfahrzeug.

Erklärung zur Antwort

Geschleppte Kleinfahrzeuge haben NUR ein weißes Licht an. Hier ist aber auch noch ein grünes zu sehen. Also wird das Teil nicht geschleppt - auch wenn es sich vielleicht nur ganz langsam vor sich hin schleppt...
Frei fahrende Fähre.

Erklärung zur Antwort

Die Fähre hat die Topplichter untereinander angeordnet. Entweder ist diese Fähre also auf die Seite gekippt, oder das ist keine Fähre.
Schubverband von vorne.

Erklärung zur Antwort

Ein Schubverband leuchtet wie ein amerikanischer Weihnachtsbaum! Hier sehe ich aber nur zwei friedliche Lichtchen. Also ist es definitiv kein Schubverband!

Erklärung zur Frage

Wir sprachen ja bereits darüber, dass man mit den Winkeln der Positionslichter (= Seitenlichter) sehr schön feststellen kann, was der andere da hinten so treibt. Und diese Frage ist genau so ein Beispiel dafür:

Wir sehen ein grünes Licht (= Steuerbord-Seite). Und wir sehen das weiße Topplicht, das ja bekanntlich vom roten bis zum grünen Seitenlicht reicht.

Folglich wissen wir jetzt zwei Dinge: Zum Einen ist es ein Motorboot (weil Positionslichter/Seitenlichter UND ZUGLEICH ein Topplicht zu sehen sind); und zum Zweiten fährt es von links nach rechts durchs Bild...

Nr. 194 Punkte 2 Fragebogen 7, 14, 106

Ein Kleinfahrzeug unter Segel und mit Maschinenantrieb kreuzt nachts stromauf. Ein Fahrzeug kommt entgegen, das nur ein weißes Licht führt. Was bedeutet dieses Licht?

Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Wir sehen nur ein weißes Licht? Dann ist es entweder ein Maschinenfahrzeug, das vor uns wegfährt (was aber nicht sein kann, da es uns laut Frage entgegen kommt), oder es ist ein Kleinfahrzeug ohne Motor.

Ein uns entgegen kommendes Motorboot würde jedenfalls die Positionslichter/Seitenlichter anschalten (müssen). Und die sind ja nicht zu sehen...

Kleinfahrzeug unter Segel.

Erklärung zur Antwort

Unter Segel oder nicht: Wenn die Maschine läuft, sind auch die Positionslichter/Seitenlichter anzumachen! Basta!
Kleinfahrzeug, welches das Andere auf der Backbordseite hat.

Erklärung zur Antwort

Ja, das könnte ein Segelboot sein. Es könnte aber auch ein geschlepptes Fahrzeug sein. Oder ein Ruderboot. Oder ein Tretboot. ... "Segelboot" allein reicht nicht aus!
Kleinfahrzeug ohne Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Fein aufgepasst! Tatsächlich kann es ein Segelboot, ein geschlepptes Kleinfahrzeug, ein Ruderboot oder ein Tretboot sein...

Erklärung zur Frage

"Ein Kleinfahrzeug unter Segel und mit Maschinenantrieb ..." ist und bleibt immer ein Motorboot. Sobald der Motor läuft, spielen die Segel für die Ausweichregeln keine Rolle mehr. Also nicht verwirren lassen! ;)

Darüber hinaus ist es für die Beantwortung der Frage völlig egal, ob es nur Segel oder auch die Maschine laufen hat. Wir werden gar nicht danach gefragt, ob und wer ausweichen muss...

Nr. 195 Punkte 2 Fragebogen 6, 13, 107

Ein Kleinfahrzeug unter Segel kreuzt nachts im Fahrwasser. Von achtern kommt ein Fahrzeug auf das eine Zweifarbenlaterne und ein Topplicht führt. Was bedeuten diese Lichter?

Kleinfahrzeug unter Segel mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Wieder mal eine tückische Antwort: Ja, es KÖNNTE ein Segelboot unter Maschinenantrieb sein. Es könnte aber auch ein Tretboot unter Maschinenantrieb sein. Oder ein Ruderboot unter Maschinenantrieb. ... Nur allein "Segelboot" ist also falsch.
Kleinfahrzeug mit Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Jawollja! Seitenlichter UND Topplicht = Motorboot!
Kleinfahrzeug ohne Maschinenantrieb.

Erklärung zur Antwort

Haaaalt! Wir sehen ein Topplicht UND Seitenlichter. Also kann es vieles sein, aber todsicher ist es mindestens ein Motorboot!
Kleinfahrzeug unter Segel.

Erklärung zur Antwort

Das ist nicht dein Ernst! Ein Segelboot hat KEIN Topplicht an! Nur - und wirklich nur -, wenn die Maschine läuft, macht es auch das Topplicht zu den Seitenlichtern an. Und dann ist es ein Motorboot!

Erklärung zur Frage

Vergiss das erste Boot in der Frage! Das hat keine Bedeutung, abgesehen davon, die Frage schwieriger klingen zu lassen.

Konzentrieren wir uns auf das zweite Boot:

Zweifarben-Laterne UND Topplicht? (Topplicht = Dampferlicht) ... also ist es ein Motorboot, das da näherkommt. ... Bleibt nur zu hoffen, dass es keine Piraten sind...