Modul: Motor
Informationsquellen

"Wissen ist Macht!", wussten die Menschen schon in der Antike. "Nichts wissen lässt uns durch die Prüfung fallen!", wissen wir auch. :)

Aber auch auf dem Wasser sind wir auf jede Menge Informationen angewiesen. Von "Wie tief ist es hier eigentlich?" bis zu "Darf ich hier langfahren?" oder "Wie wird das verdammte Wetter morgen?" brauchen wir jede Menge Informationen. Und da ist es schon gut, wenn wir wenigstens ein paar Bezugsquellen kennen. (In kommenden Prüfungs-Änderungen wird dann die einzige richtige Antwort lauten: "Ich erhalte meine Auskünfte bei Google!" :) Noch müssen wir uns aber mit verschiedenen Quellen herumschlagen...)

Prüfungsfragen

Nr. 81 Punkte 2 Fragebogen 8, 15, 104, 113

Wo erhält man Auskünfte über Verkehrsbeschränkungen und aktuelle Information über Binnenschifffahrtsstraßen?

Bei einem Wasserwirtschaftsamt und bei der Wasserschutzpolizei.
In der Binnenschifffahrtsstraßenordnung Teil II.
Bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, im Internet unter www.elwis.de und bei der Wasserschutzpolizei.
In der Binnenschiffsuntersuchungsordnung.
Nr. 84 Punkte 2 Fragebogen 1, 5

Wo findet man die allgemeinen Verkehrsregeln für die Binnenschifffahrtsstraßen und den Rhein?

Binnenschiffsuntersuchungs-Ordnung, Rheinschifffahrtspolizeiverordnung.
Wassermotorräderverordnung, Wasserskiverordnung.
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, Rheinschifffahrtspolizeiverordnung.
Moselschifffahrtspolizeiverordnung, Donauschifffahrtspolizeiverordnung.
Nr. 85 Punkte 2 Fragebogen 9

Wo findet man die allgemeinen Verkehrsregeln für die Mosel und die Donau?

Donauschifffahrtspolizeiverordnung, Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung.
Moselschifffahrtspolizeiverordnung, Binnenschiffsuntersuchungs-Ordnung.
Moselschifffahrtspolizeiverordnung, Donauschifffahrtspolizeiverordnung.
Wassermotorräderverordnung, Wasserskiverordnung.
Nr. 173 Punkte 2 Fragebogen 5, 10, 115

Wo kann man von bestehenden Höchstgeschwindigkeiten auf den Binnenschifffahrtsstraßen Kenntnis erhalten?

In der Binnenschiffsuntersuchungs-Ordnung, bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung und der Wasserschutzpolizei.
In der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung und der Wasserschutzpolizei.
In der Sportbootführerscheinverordnung, bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung und der Wasserschutzpolizei.
In der Binnenschifferpatentverordnung, bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung und der Wasserschutzpolizei.
Nr. 227 Punkte 2 Fragebogen 4, 11, 102

Weshalb muss sich der Schiffsführer vor dem Befahren fremder Gewässer über die dort geltenden Vorschriften informieren?

Um die jeweils geltenden Vorschriften einhalten zu können.
Da diese auf Landesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Da diese auf Bundesgewässern grundsätzlich inhaltlich abweichen.
Weil die jeweils geltenden Vorschriften wichtige Informationen über die Brückendurchfahrtshöhen enthalten.
Nr. 230 Punkte 2 Fragebogen 5, 15

Wo sind umfangreiche Hinweise auf die Binnenschifffahrtsstraßen und deren Grenzen zu finden?

Im Teil I der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung.
Im Teil II der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung.
In der Kleinfahrzeugkennzeichenverordnung.
In der Binnenschiffsuntersuchungsordnung.
Nr. 231 Punkte 2 Fragebogen 2, 7, 103, 104

Was ist bei der Ausübung des Wassersports auf Gewässern außerhalb der Bundeswasserstraßen (z.B. Landeswasserstraßen, kommunale und private Gewässer) zu beachten?

Es ist immer die Genehmigung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes einzuholen sowie die jeweilige Befahrensordnung zu beachten.
Es ist gegebenenfalls die Genehmigung des Eigentümers einzuholen sowie die Binnenschifffahrtsstraßenordnung zu beachten.
Es ist immer die Genehmigung des Eigentümers einzuholen sowie die jeweilige Befahrensordnung zu beachten.
Es ist gegebenenfalls die Genehmigung des Eigentümers einzuholen sowie die jeweilige Befahrensordnung zu beachten.