Modul: Motor
Gesetze & Vorschriften I

.

Prüfungsfragen

Nr. 73 Punkte 2 Fragebogen 3, 14

Für welche Sportboote ist der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen vorgeschrieben?

Für Sportboote von weniger als 11,03 kW (15 PS) Nutzleistung und weniger als 15 m Länge
Für Sportboote von weniger als 11,03 kW (15 PS) Nutzleistung und mehr als 20 m Länge, auf dem Rhein von mehr als 3,68 kW (5 PS) Nutzleistung und mehr als 15 m Länge
Für Sportboote von mehr als 11,03 kW (15 PS) Nutzleistung und weniger als 20 m Länge, auf dem Rhein von mehr als 3,68 kW (5 PS) und weniger als 15 m Länge.
Für Sportboote von mehr als 11,03 kW (15 PS) Nutzleistung und mehr als 15 m Länge
Nr. 74 Punkte 2 Fragebogen 13, 15

Auf welchen Gewässern gilt der der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen?

Auf den Bundeswasserstraßen und allen Landesgewässern.
Auf allen Seewasserstraßen.
Auf den Bundeswasserstraßen im Binnenbereich.
Auf allen Landesgewässern.
Nr. 75 Punkte 2 Fragebogen 7, 14

Aus welchen Gründen muss der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen entzogen werden?

Bei fehlender Tauglichkeit oder fehlender Zuverlässigkeit.
Bei zweifelhafter Tauglichkeit wegen Alkoholmissbrauch.
Bei zweifelhafter Zuverlässigkeit aus Altersgründen.
Bei fehlender Zuverlässigkeit nach einer begangenen Ordnungswidrigkeit.
Nr. 77 Punkte 2 Fragebogen 1, 12, 102, 111

Unter welchen Umständen darf von den geltenden Bestimmungen über das Verhalten im Verkehr auf den Binnenschifffahrtsstraßen abgewichen werden?

Bei mittelbar drohender Gefahr für sich oder andere.
Bei unmittelbar drohender Gefahr für sich oder andere.
Bei unmittelbar bevorstehender Begegnung.
Bei unmittelbar bevorstehendem Überholvorgang.
Nr. 78 Punkte 2 Fragebogen 11, 15

Welche Anforderung neben der körperlichen und geistigen Tauglichkeit und fachlichen Eignung muss der Führer eines Sportbootes auf allen Wasserstraßen erfüllen, wenn die größte Nutzleistung der Antriebsmaschine 3,68 kW oder weniger beträgt?

Mindestalter 16 Jahre.
Besitz eines Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen für Sportboote mit Antriebsmaschine oder eines gleichgestellten Befähigungszeugnisses.
Nachweis der Zuverlässigkeit.
Mindestalter 14 Jahre.
Nr. 79 Punkte 2 Fragebogen 5, 10

Welche Anforderung neben der körperlichen und geistigen Tauglichkeit und fachlichen Eignung muss der Führer eines Sportbootes auf allen Wasserstraßen erfüllen, wenn die Nutzleistung der Antriebsmaschine mehr als 3,68 kW beträgt?

Mindestalter 16 Jahre.
Nachweis der Zuverlässigkeit.
Besitz eines Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen für Sportboote mit Antriebsmaschine oder eines gleichgestellten Befähigungszeugnisses.
Mindestens 14 Jahre.
Nr. 80 Punkte 2 Fragebogen 9, 103, 112

Welche Anforderungen werden an die Person gestellt, mit der der Schiffsführer das Ruder eines Sportbootes mit Antriebsmaschine auf Binnenschifffahrtsstraßen besetzen will?

Sie muss mindestens 16 Jahre alt und Inhaber des Sportbootführerschein Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen für Sportboote mit Antriebsmaschine sein.
Sie muss mindestens 14 Jahre alt und körperlich, geistig und fachlich geeignet sein.
Sie muss mindestens 16 Jahre alt und körperlich, geistig und fachlich geeignet sein.
Sie muss mindestens 18 Jahre alt und körperlich, geistig und fachlich geeignet sein.
Nr. 82 Punkte 2 Fragebogen 4, 7

Wozu muss der Rudergänger eines Sportbootes zur sicheren Steuerung in der Lage sein?

Alle Schallzeichen wahrnehmen zu können und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben, alle Schallzeichen wahrzunehmen und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben.
Alle Informationen und Weisungen zu empfangen und zu geben und nach allen Seiten genügend freie Sicht zu haben.
Nr. 83 Punkte 2 Fragebogen 2, 6

Bis zu welcher Schiffslänge berechtigt der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen mit Ausnahme des Rheins zum Führen eines Sportbootes auf Binnenschifffahrtsstraßen?

Bis zu einer Länge von weniger als 25 m (ohne Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 20 m (ohne Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 15 m (mit Ruder und Bugspriet).
Bis zu einer Länge von weniger als 25 m (mit Ruder und Bugspriet).
Nr. 86 Punkte 2 Fragebogen 1, 3

Wo findet man Regeln für den Verkehr von Wassermotorrädern und für das Wasserskilaufen?

Wassermotorräderverordnung, Wasserskiverordnung.
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, Rheinschifffahrtspolizeiverordnung.
Moselschifffahrtspolizeiverordnung, Donauschifffahrtspolizeiverordnung.
Moselschifffahrtspolizeiverordnung, Binnenschiffsuntersuchungs-Ordnung.
Nr. 103 Punkte 2 Fragebogen 4, 15, 105, 114

Was ist in Kanälen verboten?

Überholen.
Ankern.
Begegnen.
Wenden.
Nr. 137 Punkte 2 Fragebogen 1, 11, 109

Wann gilt ein Sportboot auf den Binnenschifffahrtsstraßen nicht mehr als Kleinfahrzeug?

Wenn es 18 m oder länger ist.
Wenn es 15 m oder länger ist.
Wenn es 10 m oder länger ist.
Wenn es 20 m oder länger ist.