Hinweise zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung

Die meisten Bootsfahrschulen sehen es gar nicht gern, wenn du dich allein auf die theoretische Prüfung vorbereitest. Damit geht ihnen bares Geld verloren. (Meist sind das so ca. 150 - 300 Euro pro Kurs.)

Lasse dich also nicht erschrecken oder verärgern, wenn dir ein "Nein! Verpiss dich!" entgegenschallt! Du wirst schon eine passende Praxis-Ausbildung finden.

Fragen, die du unbedingt stellen solltest

Ganz egal, ob du nun einen Komplett-Kurs SRC oder nur die praktische Vorbereitung auf die Prüfung suchst: Du solltest sehr genau hinschauen, bei wem du deine Ausbildung machst, und wo du lieber einen großen Bogen schlagen solltest!

Zunächst einmal gelten unsere allgemeinen Tipps "Wie finde ich die richtige Bootsfahrschule?" hier genauso.

Darüber hinaus solltest du aber auch ein paar spezielle Punkte beachten, die diesen Kurs betreffen:

  1. Lasse dir bestätigen, dass das Funkgerät, an dem du üben sollst, mit dem Funkgerät in der Prüfung ABSOLUT IDENTISCH ist!

    Bootsfahrschulen haben mangels rechtlicher Verbindlichkeit viele Möglichkeiten, diesen Kurs zu machen. Und Funkgeräte gibt es wie Sand am Meer.

    ... Und wenn du nur allein daran denkst, wie sich die Fernbedienungen deines Fernsehers im Schlaf- und Wohnzimmer voneinander unterscheiden, dann kannst du dir schon sehr gut vorstellen, wie unterschiedlich die Bedienung von Funkgeräten sein kann.

    Da wäre es doch schade, wenn du dir diesen ganzen Aufwand machst, und dann feststellen musst, dass du das "Prüfungsfunkgerät" nicht bedienen kannst, nicht wahr?!

  2. Achte hier besonders darauf, dass die Gruppengröße im Kurs so klein wie möglich ist!

    Die meisten Übungen erfolgen direkt am Funkgerät. Wenn du mit 5 oder 8 Leuten um ein Gerät herumsitzen musst, weil die Bootsfahrschule nicht genügend Geräte besitzt, aber trotzdem "Massenveranstaltungen" durchführen will, dann hast du nur sehr wenig eigene Übungszeit! Und das geht zu DEINEN Lasten!

    Lasse dir auch hier bestätigen, dass keinesfalls mehr als 3 Leute an einem Übungsfunkgerät sitzen! Garantieren sie dir das nicht: Finger weg!

  3. Achte auf die Aussprache des Trainers!

    Klingt lustig, aber im Kurs musst du notgedrungen auch englische Vokabeln verwenden, die du auch in der Prüfung sagen musst. Wenn nun nicht einmal dein Trainer die Wörter aussprechen kann ... wer soll es dann lernen?! Und in der Prüfung kannst du dich nicht mit "Oh, so heißt das? Ich habe meinen Trainer nie verstanden, wenn er das Wort gesagt hat." rausreden. ;)

Spezielle Hinweise für Autodidakten

Du hast dich brav auf die theoretische Prüfung vorbereitet - vielleicht hast du sie sogar schon bestanden. Nun steht der nächste Schritt an: die praktische Prüfung.

Service für Rostock

Rostockern können wir die reine Praxis-Ausbildung und/oder die reine Prüfungsvorbereitung (Theorie & Praxis) anbieten. Wer den SRC teilweise, halb, dreiviertel oder fast ganz allein zu Hause lernen will und einen Praxispartner sucht, der melde sich bei uns unter info@wassersport-akademie.org oder (0381) 210 71 24.

Wahlweise kannst du dich an käuflich erhältlichen Funk-Simulatoren versuchen oder eine Bootsfahrschule deines Vertrauens suchen, die dir bei der praktischen Ausbildung Unterstützung gibt. Letzteres solltest du auf jeden Fall in Betracht ziehen, wenn deine Englisch-Kenntnisse zu arg verschüttet sind.

Nicht, dass du nun gleich das Cambridge Certificate anstreben musst, aber die Aussprache der paar wenigen Vokabeln, die wir in der Prüfung brauchen, sollte wenigstens verständlich sein. :)

Falls du dich für eine Bootsfahrschule entscheidest - wir sagten es oben bereits -, sei gewappnet! Die finden das nicht lustig. Aber es ist dein gutes Recht. Und deshalb wirst du auch einen Trainer finden, der die praktische Prüfungsvorbereitung mit dir macht. Einfach rumfragen!

Falls du dich für einen käuflich erhältlichen "Funk-Simulator" entscheidest, achte darauf, dass er "prüfungszugelassen" ist, also ein Funkgerät simuliert, das in der Prüfung verwendet wird. Im Zweifel frage in einer Bootsfahrschule deines Vertrauens nach!