Anmeldung zur Sportbootführerschein-Prüfung

Um die Prüfung ablegen zu können, musst du eine theoretische und eine praktische Prüfung absolvieren. Dafür sind sogenannte Prüfungsausschüsse zuständig. Deine Bootsfahrschule kann dich auf die Prüfung vorbereiten, ablegen kannst du sie dort jedoch nicht!

Im Folgenden findest du alle Informationen, die du für die Anmeldung zur Prüfung brauchst. Im Regelfall kümmert sich deine Bootsfahrschule darum. Wenn du allerdings selbst lernen und zur Prüfung gehen willst, wirst du die Zettel und Formalitäten auch allein ausfüllen und erledigen müssen. ... Und das ist wahnsinnig kompliziert:

  1. Passenden Prüfungsausschuss finden
    Prinzipiell kannst du dich bei jedem Prüfungsausschuss in Deutschland anmelden. Wenn es allerdings einer in deiner näheren Umgebung ist, musst du nicht so weit fahren. ;)
     
  2. Dokumente zur Anmeldung herunterladen
    Die Prüfungsausschüsse halten alle erforderlichen Dokumente auf ihren Webseiten vor. Du suchst dir die richtigen aus, lädst sie herunter, druckst sie aus, füllst sie aus und schickst sie an den Prüfungsausschuss zurück.
     
  3. Prüfungsgebühren bezahlen
    Prüfungen kosten Gebühren. Nicht viel, aber ein paar Euro sind es schon. Die bezahlst du. Und die Quittung nimmst du am Prüfungstag mit.
     
  4. Auf Antwort vom Prüfungsausschuss warten
    Nach deiner Anmeldung per Post bekommst du auch einen Brief vom Prüfungsausschuss. Darin steht, dass du zur Prüfung zugelassen bist. Diesen Brief nimmst du am Prüfungstag (steht ebenfalls in dem Brief) mit.

Jetzt musst du nur noch die Prüfung(en) bestehen... :)

Ist das vielleicht kompliziert? - Wohl kaum, oder?! - Also gibt es auch keinen Grund, aufgeregt zu sein.

Prüfungsausschüsse in Deutschland

Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Die Prüfungsausschüsse aufzutreiben, ist eine echte Kunst. Einige haben grauenvolle Webseiten, auf denen nicht einmal die notwendigsten Informationen stehen; andere haben gleich mal gar keine eigene Webseite, und wieder andere sind - freundlich ausgedrückt - nicht sehr kooperativ, wenn es um die Information "Wann, verdammt noch mal, kann ich mich denn nun bei euch prüfen lassen? Und wo, in Gottes Namen, steckt ihr überhaupt?" geht.

  • Website der PA Bremen
    Hier hat Holger Wetzel keine Mühe gescheut, die wichtigen Daten für euch zusammenzutragen und ständig auf dem Laufenden zu halten. Hier findest du (fast) alle Prüfungstermine und Prüfungsorte.

Hinweis: Du kannst JEDEN BELIEBIGEN Prüfungsausschuss in Deutschland wählen. Es gibt keinen "Gebietsschutz" oder sonstige Beschränkungen für dich.

Wenn du gern im Urlaub an der Nordsee deine Prüfung ablegen möchtest, kannst du das ebenso machen, wie du dich an deinem Heimatort prüfen lassen darfst. Es gibt nur eine einzige Regel: Innerhalb der letzten 4 Wochen darfst du bei keinem anderen Prüfungsausschuss für die gleiche Prüfung gemeldet gewesen (oder gar durchgefallen) sein.