Ich will einen Sportbootführerschein!

Diese Seite richtet sich an all jene, die von sich behaupten können, dass ...

  • ... sie nicht genau wissen, wie es losgehen (oder weitergehen) soll,
  • ... man ihnen gesagt hat "Sportbootführerschein? Mache doch einen Kombikurs! Das ist billiger und schneller!" und die dabei eine gesunde Skepsis an den Tag legen.

Hier findest du die Grundlagen und ein paar wichtige Hinweise, wie du dir das Leben gehörig erleichtern kannst.

Auf geht's: Wie geht das mit den Scheinen?

Mit der Umstellung auf das neue Prüfungs- und damit auch Fragensystem gibt es einen ganzen Haufen "bürokratische Erleichterungen" ... aber auch neue Tücken und Fallen für Prüfungs- und Schein-Anwärter.

Die guten Nachrichten zuerst: Es werden erheblich weniger Fragen. Statt, wie bisher, zahlreiche Überschneidungen in den beiden Sportbootführerschein-Prüfungen zu haben und damit auch viele Fragen doppelt und dreifach lernen zu müssen, setzt man uns nun ein modulares System aus sogenannten "Multiple Choice"-Fragen vor.

Das sind Fragen, die - in unseren Prüfungen - gleich mal 4 Antworten mitbringen, von denen aber immer nur eine Antwort richtig ist.

SBF See, SBF Binnen, SKS - Segelschein, Motorbootschein

Doch bevor wir uns den Fragen widmen, freuen wir uns erst mal über die Erleichterungen und Vorteile des neuen Prüfungssystems:

Sportbootführerschein-Anwärter brauchen zukünftig nicht mehr 380 Fragen für den SBF See und zusätzlich rund 650 Fragen für den SBF Binnen lernen, sondern profitieren vom modularen Aufbau:

Ganz unten - und damit am Anfang jeden Weges - steht das sogenannte "Basis-Modul". Das ist in allen Sportbootführerschein-Prüfungen gleich. Ganz egal, ob du den Binnen-Segelschein, den Binnen-Motorschein oder den See-Schein machen willst: Du wirst es immer mit den gleichen 72 Fragen zu tun bekommen.

Darauf baut dann dein "Ziel-Schein" auf. Als Binnen-Segler wirst du 47 Fragen lernen müssen, als Binnen-Motorboot-Fahrer 181 Fragen. Und wenn du die "Vollversion" des Binnenscheines haben willst, wirst du eben 228 Fragen lernen müssen.

Das Gleiche gilt für den SBF See: Auch hier sind zusätzlich 213 Fragen zu lernen, bevor du den Schein - oder zumindest die Theorie-Prüfung - in der Tasche hast.

Damit ist das frühere Herumgeeiere mit den Scheinen ("Mache zuerst den SBF See, dann den SBF Binnen, dann den SKS und dann den Binnen-Segelschein") endlich Geschichte, denn nun ist es egal, wo du anfängst oder hin willst --- es bleibt immer der gleiche Weg.

Nicht nur gute Nachrichten...

Wie das nun mal so ist: Es wird nicht alles besser, nur weil alles anders wird.

War es nach der alten Prüfungsnorm noch hauptsächlich eine Fleißarbeit, den Schein zu bekommen, verlagert sich die Novellierung deutlich auf die praktische Prüfung: Reichte es bisher aus, "ein bisschen Anlegen, Ablegen und im Kreis fahren zu können", werden die neuen praktischen Prüfungen erheblich umfangreicher und - wie man behauptet - "praxisnäher".

Zugleich sind die Fragen von offenen Fragen auf sogenannte Multiple Choice umgestellt worden. Das erleichtert und beschleunigt die Auswertung erheblich; und es lässt auch das Geschmäckle von "Na, na, na ... der hat meine richtige Antwort gar nicht richtig bewertet!", das in Fragen, bei denen wir die Antworten selbst schreiben mussten, immer irgendwie in der Luft hing, verschwinden. .... Aaaaaber: Nun sind da vier Antworten. Und die sehen sich oft genug verdammt ähnlich. Und das wiederum bedeutet für uns, dass wir noch mehr lernen, noch intensiver die Fragen (und Antworten) büffeln müssen.

Kurz gesagt: Wer noch die Chance hat, vor dem 1. Mai 2012 nach der alten Prüfungsordnung geprüft werden zu können, sollte sie unbedingt nutzen! Es wird definitiv NICHT LEICHTER!

Das erschreckt uns gar nicht!

Wir lassen uns davon aber nicht den Tag versauen. Im Gegenteil. Wir passen uns geschickt an und versuchen, auch zukünftig mit möglichst wenig (Lern-)Aufwand viel zu erreichen, also mindestens die Prüfungen zu bestehen. :)

Das bedeutet aber auch: Wir müssen uns ein bisschen mehr disziplinieren. Mehr dazu findest du in unseren Tipps & Tricks zum Online-Lernen

Falls du noch nicht so genau weißt, wo du ansetzen sollst, dann lies erst mal ganz gemütlich die Antworten auf die Frage "Welche Scheine brauche ich?"