Bootsfahrschul-Tester gesucht

Eine Bootsfahrschule ist ein kommerzieller Betrieb. Und wie das mit kommerziellen Betrieben so ist: Sie sind auf Gewinn ausgelegt. Glaube also nicht, dass du ausgerechnet im Wassersport auf Samariter und Altruisten triffst!

Im Gegenteil: Viele Bootsfahrschulen existieren nur - und einzig -, weil ihr Betreiber den gleichen Traum träumt(e), den du vielleicht auch im Kopf hast: "Warum nicht versuchen, sich das Hobby von anderen bezahlen zu lassen? So ein bisschen Ausbildung ... das kann doch nicht schwer sein."

Gedankenexperiment:

Angenommen, du wolltest dir einen neuen Fernseher zulegen. Gehst du dann auch in den ersten Laden, über den du stolperst, und sagst: "Hier haben Sie 300 Euro, geben Sie mir bitte einen Fernseher!"?

Nein? Das wäre doch völliger Wahnsinn? Das würde niemand machen? Jeder weiß doch, dass man dann nur die unverkäuflichen Reste und Ladenhüter bekommen würde!

Doch! Viele Leute machen das! Sehr viele Leute! Du hast es vielleicht auch schon gemacht, hm?! Bei den Bootsführerscheinen, beispielsweise...

Die besten Absichten...

Nun müssen wir den Bootsfahrschulen nicht einmal böse Absicht unterstellen:

Es gibt einfach keinen "Rahmenlehrplan" für die Wassersport-Ausbildung. Und während dein Auto-Fahrlehrer noch strikte Vorgaben hatte, was er dir beibringen soll und wie viel Zeit er sich dafür nehmen muss, kann ein Segel- oder Motorboot-Fahrlehrer mit deinem Geld machen was er will: Er KANN qualifiziert sein, müssen muss er nicht. Er KANN dich ausbilden, müssen muss er nicht.

Und weil das so ist, solltest du sehr, sehr, sehr, sehr ... Sagte ich schon "sehr"? ... aufmerksam sein, wem du dein Geld wofür gibst!

... an dieser Stelle kommst du ins Spiel!

Wir sitzen in Norddeutschland. Nicht überall in Deutschland. Also können wir dir nur sehr begrenzt Empfehlungen für - oder auch mal gegen - die eine oder andere Bootsfahrschule geben, die sich da so am Markt tummelt.

Aber du kannst es! Und deshalb bitten wir dich: Helfe den anderen Leuten, die auch auf der Suche nach einer guten und geld-werten Bootsfahrschule sind!

Wenn du gute - oder auch schlechte - Erfahrungen mit der einen oder anderen Bootsfahrschule gemacht hast, dann teile es uns mit! Jede, wirklich jede, Information hilft uns und euch! (Auch du wirst früher oder später noch einmal einen Kurs machen wollen. Funkzeugnis beispielsweise. Oder ein Skipper-Training. Oder, ... oder ... oder. Dann wirst du den anderen für ihre Hilfe bei der Orientierung dankbar sein!)

Wie geht's?

Zunächst einmal kannst du uns ganz entspannt eine Email schicken. Da schmierst du einfach rein, was dir zur betreffenden Bootsfahrschule einfällt. Besonders wichtig - und bitte nicht vergessen - sind:

  • Name der Bootsfahrschule
  • Ort, wo die Bootsfahrschule sitzt
  • und gerne auch deren Webseite

Wenn du dich kurz fassen willst:

  • Ist sie empfehlenswert?
  • Oder ist sie nicht empfehlenswert?
    (Wenigstens eine kurze Begründung bitte!)

Zukünftige Möglichkeiten

Wir werden auf unseren Seiten auch Kurse verschiedener Bootsfahrschulen anzeigen. Du kannst diese Kurse - und Bootsfahrschulen - dann nach einem Kriterienkatalog bewerten, damit andere Leute die Möglichkeit haben, ihre Entscheidung für oder gegen eine Bootsfahrschule zu treffen...

Worauf solltest du achten?

Falls du bei uns als Bootsfahrschul-Tester anheuern willst, wäre es sehr gut, wenn du dich für ein paar Kriterien interessieren würdest, die eine gute Ausbildung kennzeichnen.

Beginnen kannst du mit den Punkten, die wir im Artikel: "Wie finde ich die richtige Bootsfahrschule?" ausbreiten.